StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Seth Evans [Mensch]

Nach unten 
AutorNachricht
Seth
DOLPHR Captain
DOLPHR Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 108

BeitragThema: Seth Evans [Mensch]   Fr 15 März 2013, 08:34

..::::Mensch::::..
  • .::.Allgemeines
    Vorname: Seth
    Name: Evans
    Spitzname: Captain Skully
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 29 Jahre
    Geburtsort: London [England]
    Bild:

    Seth trägt einen Dreispitz Hut und eine Totenkopf Maske die sein komplettes Gesicht verdeckt, lediglich sein linkes – hellblaues - Auge und blonde Haar Strähnen werden offenbart. Sein Mantel geht ihm bis zu den Knien und hat einen hohen, aufgestellten, Kragen.
    Er trägt einen beige-braunen Schal um den Hals, abgestimmt auf das gleichfarbige Hemd. Eine goldene Kette hängt an seinem Hals, diese hat er von seiner verstorbenen Frau bekommen.
    Den Abschluss macht eine schwarze Stoff Hose die in hohen Stiefeln verschwindet.
    Seine Körpergröße beträgt 1.90 m und sein Gewicht 88 kg.

    Besonderes: Niemand weiß wie Seth’s Gesicht unter seiner Maske aussieht. Die Maske trägt er immer und überall. Gerade das macht ihn zu einer eher gleichgültigen Person, doch dem ist nicht so. Durch seinen Charakter hält sich beides in der Balance.


  • .::.Charakter
    Charaktereigenschaften: Loyal | Hilfsbereit | Selbstbewusst | Humorvoll | Ernst
    Loyal: Seth steht zu seinen Freunden und Gefährten. Er schätzt die Leute mit denen er zusammen ist und vertraut ihren Fähigkeiten. In einer kritischen Lage, schaut er immer, dass alle in Sicherheit sind bevor er sich selbst rettet.

    Hilfsbereit: Seth hat ein großes Herz. Er unterstützt jeden und hat großes Verständnis für Nephilim und Halbdämonen die sich gegen ihre eigene Rasse aufwenden. Dies ist der Grund weswegen wer Nephilim und Halbdämonen auch in seiner Organisation aufnimmt.

    Selbstbewusst: Seth vertraut auf sein eigenes Können und seine Kraft. Trotz alle dem weiß er wann Schluss ist und wann das Kampffeld geräumt werden muss.

    Humorvoll: Mit ihm kann man eine Menge lachen. Durch seine sympathische Art fällt er nicht nur Menschen auf, nein, auch freundlich gesinnte Geschöpfe werden in seinen Bann gezogen.

    Ernst: Er ist der Anführer einer großen Organisation, und dies verlangt Standhaftigkeit, Durchsetzungsvermögen und eine gute Führungsqualität. Gefällt ihm etwas nicht so spricht er es direkt und ohne ein Blatt vor die Lippen zu legen aus. Er weiß wann der Spaß aufhört und geht somit ziemlich ernst mit den Problemen der Welt und der Menschen um.

    Vorlieben:
    - Forschen
    - Schießen
    - Musik
    - Trainieren
    - Alkohol
    - Natur

    Abneigungen:
    - Dämonen und Engel
    - Verräter
    - Tee
    - Kopfschmerzen
    - Schwerter


  • .::.Fähigkeiten
    Stärken: Zielgenauigkeit | Distanzkampf | Schnelligkeit beim Schießen
    Zielgenauigkeit: Wenn Seth zielt trifft er immer ins Schwarze. Er kann jedes Körperteil anvisieren ohne zu verziehen oder zu zittern.
    Distanz-&Nahkampf: Durch seine extreme Zielgenauigkeit ist er im Fernkampf ein guter Kämpfer. Auch wenn er bei dem Umgang mit dem Bajonett im Nahkampf sehr gut ist, bevorzugt er den Fernkampf.
    Schnelligkeit beim Schießen: Seine Finger sind sehr flink am Abzug und auch hier zeigt sich sein Talent am Gewehr.

    Schwächen: Allergie | Nahkampf | Insekten
    Allergie: Seth hat eine Allergie gegen Rauch. Er geht Feuer und allgemein rauchenden Gegenständen aus dem Weg. Auch Zigaretten Rauch zählt dazu, weswegen er striktes Rauchverbot in seiner Nähe verordnet hat.
    Nahkampf: Im Umgang mit dem Bajonett ist er zwar gut, jedoch zieht er eindeutig den Kürzeren hier. Er sucht den Abstand zu seinen Gegnern. (Im Mecha sucht er jedoch die Nähe und der Fernkampf ist dann eine seiner Schwächen)
    Insekten: Seth ekelt sich vor ihnen, mehr muss man nicht sagen.
    Kampfstil: Seth kämpft, dank seines Gewehrs und seines Bajonett aktiv und defensiv. Dadurch, dass seine Stärke im Schießen liegt achtet er sehr auf seine Verteidigung.
    Waffen: M1 Garand | Bajonett K98
    M1 Garand: Dieses Gewehr hat eine Gesamtlänge von 1100 mm und ein Gewicht von 4,3 kg. Von dieser Gesamtlänge beträgt die Lauflänge 610 mm. Die Magazingröße beträgt 8 Patronen.
    Spoiler:
     

    Bajonett K98: Die Gesamtlänge beträgt 38,5 cm wovon die Klinge 25,5 cm einnimmt. Seth benutzt es für schnelle und gezielte Nahkampf Angriffe auf die Körperpunkte seines Gegners. Er kann es an die Laufspitze seines Gewehrs klemmen, was er jedoch nie macht da er es für unnötig hält.
    Spoiler:
     

    • .::.Mecha Suit - Ôkami

    Seth legt großen Wert in die Technik. Er selbst ist ein Leidenschaftlicher Wissenschaftler und hat an seinem Lebenswerk entwickelt. Einen 3 Meter hohen Kampf Suit. Dieser Suit besitzt als Waffe eine speerartige Lanze. Seine Robe ist mit einem speziell entwickelten Stoff vernäht, wodurch Seth's Körperkonturen noch klar zu erkennen sind.
    Dadurch, dass dieser Suit kaum etwas wiegt kommt er auch auf eine Geschwindigkeit von 300 km/h, jedoch besteht dann die Gefahr, dass der Suit explodiert. Somit hält Seth im Einsatz das Tempo auf 200 km/h.
    Seine Stärke ist eindeutig der Nahkampf. Durch seine Lanze kann er den Gegner von sich fernhalten und gleichzeitig mit schnellen Streichen beschäftigen. Durch seine Flexibilität und Schnelligkeit kann er auch gegen stärkere Gegner problemlos gegenhalten, solange er in Bewegung ist.
    Eine Standardfähigkeit jedes Mechas ist natürlich das Fliegen, welches auch ihm nicht vorbehalten ist.
    Der Ôkami ist somit in seiner Klasse einer der Schnellsten, jedoch zieht er im Faustkampf den Kürzeren. Ebenfalls unvorteilhaft ist der direkte Körperkontakt vom Suit mit Seth. Seth spürt jeden Treffer und gerät somit, pro erlittenen Schaden, schneller in eine kampfunfähige Verfassung.



    Diablo Sol:
    Seth lässt in die kreisförmige Öffnung in seiner Waffe Energie strömen und bündelt somit eine gigantische, hell leuchtende Kugel.
    Ihr Aussehen ähnelt der einer Sonne und auch die Durchschlagskraft dieser Attacke ist so stark, dass ein 5 km großer Krater entsteht.

    Diese Attacke verwendet Seth allerdings ungern bis gar nicht, da diese Attacke 10 Jahre seiner Lebenszeit abverlangt. Die Kugel hat die Kraft einen Höllenfürsten oder einen Seraphime zu verletzten, aber keinesfalls zu töten, es sei denn Seth opfert 30 Jahre seines Lebens.


  • .::.Biographie
    Ziel: Er will die Menschlichkeit dieser Welt erhalten und setzt seine ganzen Hoffnungen in die Organisation. Die Menschen, die den Krieg der Welten bis jetzt überlebt haben, sollen eine Zukunft haben und neue Lebensfreude schöpfen.
    Familie: Seth stammt von einer sehr zielstrebigen Familie ab und ist ein Einzelkind, da es in der jetzigen Welt schwierig ist mehrere Kinder zu ernähren. Seine Eltern brachten ihn bei mit kleinen Dingen zu leben und hilfsbereit anderen Menschen entgegen zu treten.
    Von seiner Mutter erbte der junge Mann seine liebevolle und hilfsbereite Ader, während er von seinem Vater den Hitzkopf, den Kampfgeist und den Glauben an die Stärke des Menschen erbte. Seine Frau heiratete er im Alter von 25 Jahren. Nach ihrem Tod übernahm er ihre Wünsche und behielt ihre Halskette.
    [Alle Verstorben]
    Story:

    Seth Evans
    „Mama? Wieso müssen wir in so einer Welt leben?“, fragte der fünf jährige Junge seine Mutter und schaute sie mit großen Augen an.
    Der Junge war Seth Evans. Er war schmal gebaut und hatte blonde kurze Haare und blaue Augen.
    Die Frau saß auf einem Stuhl vor dem Fenster. Sie schaute ihren Sohn an und lächelte.
    „Weil zwischen Licht und Dunkelheit immer noch das >>Nichts<< gibt.“, gab sie als Antwort.

    Ich wusste damals nicht was sie damit meinte. Für einen Jungen im zarten Alter war es einfach zu viel an Bedeutung. Jedoch wurde dies in den kommenden 20 Jahren zu einer Art Leitspruch für mich. Ich war nun 21 Jahre alt, in der Vergangenheit lehrte man mich zu leben, zu kämpfen und zu überzeugen. Früh merkte ich, dass ich ein Talent besaß. Das Talent Leute mit meiner Art zu gewinnen und ihnen einen Glauben zu geben. Den Glauben an die Menschheit.

    Meine Kindheitsfreundin Emma Smith, war im selben Alter wie ich. Unsere Eltern waren bekannt dafür anderen Menschen in jeder Lebenslage zu helfen. Viele Leute kamen zu den Eltern von Emma oder zu meinen. Das Lächeln der Menschen war Bezahlung genug um ihnen ein gutes Gefühl zu geben.
    In meinen Augen konnte es nicht mehr so weitergehen. Es musste sich an der Armut der Menschen etwas ändern.

    Emma war immer an meiner Seite. Sie vertritt dieselben Ansichten wie ich und besonders ihre Art lag mir am Herzen. Ihre Liebe zur Natur und ihr Humor waren eine Wonne für mich und meine Familie.
    Es wurde und sozusagen in die Wiege gelegt, dass wir eines Tages heiraten würden. Und so geschah es auch als wir 25 Jahre alt waren.
    Es war ein wundervoller Tag.
    Inmitten dieser gescheiterten Welt gab es durchaus noch belebte Dörfer in denen es Kirchen, Geschäfte und auch Einwohner gab. Diese lebten jedoch in ständiger Angst, aber das Militär beschützte die letzten Flecke der Erde so gut es ging.
    Als wir uns unser Ja Wort gaben wussten wir, wir veränderten die Welt und unsere Liebe konnten die Fesseln des Hasses sprengen. So hofften wir es, aber alles kam anders wie gedacht…





    „DU BASTARD !!!! DU VERFICKTE HURE !!!!“
    Man hörte das Knacken und Knistern von Feuer, welches sich durch Holz und Geäst fraß.
    Auf dem Boden sah man Blutspritzer die in einer Blutlache mündeten. Der Körper lag leblos im roten Nass, zu Füßen eines weiblichen Dämons. Ein lautes Lachen entfloh aus ihrer Kehle.
    „Upps, da hat sie den kleinen Nackenhieb von mir wohl nich‘ verkraftet~“

    Die langen weißen Haare des Dämons wehten im Wind. Ihre Haare waren so weiß, dass man vereinzelt rote Blutspritzer sehen konnte.
    „Emma…“, keuchte ich auf.
    Auch ich wurde ordentlich zugerichtet. Es war eine Situation mit der keiner von uns rechnete. Wie konnte das passieren…
    Es war ein willkürlicher Überfall von einem einzelnen Dämon. Dieser besagte Dämon tötete neben etlichen Dorfleuten auch unsere Eltern.

    „Taiga Blackwood, mein Name. Vergess ihn bloß nich‘, sonst reiß ich dir dein Gesicht ab und verfüttere es an mein Kätzchen~“, sprach sie mit einer fast monotonen und doch kindlichen Stimme und zeigte auf den Tiger der hinter ihr stand. „Ich verschone mal dein Leben. Ist doch viel schöner wenn du mit so einer Last zu leben hast und dich dann selbst killst.“
    Sie lachte ein weiteres Mal laut auf und stieg dann auf den Rücken der überdurchschnittlich großen Raubkatze.

    Zurück blieb nur ich und der tote, leblose Körper Emma’s.
    „Was hat sie dir nur angetan…“, ging es mir durch den Kopf und mit letzter Kraft zog ich mich zu ihr.
    Ich legte meine Hand auf ihre Brust und konnte meine Tränen nicht mehr zurückhalten. Sie war tot. Genau wie alle anderen. Im Alter von 27 Jahren verlor ich alles…




    Was danach passierte verdrängte ich komplett. Ich legte mir ein anders Outfit zu und trug nun die Kette die im Familienbesitz meiner Frau war.
    Eine Maske verbarg ¾ meines Gesichtes, sodass nur mein linkes Auge und blonde Haarsträhnen zu sehen waren.
    Der Grund für die Maske war einfach. Ich hatte Angst. Angst mich an das zu erinnern was vor 2 Jahren passierte. Ich musste mein eigenes Gesicht nicht mehr ertragen. Dies war der eigentlich traurige Grund.
    „Was passiert ist, ist passiert.“
    Ich ging an die Oxford Universität, welche komplett leer Stand. Der Krieg zeigte seine Spuren überall, doch die Universität blieb verschont.
    Hier baute ich mein neues Werk auf. Eine Organisation des Friedens, die die Menschen beschützt. Die Defense Organisation For The Legacy And Perservation Of Human Race, oder kurz DOLPHR.
    Ich baute mir ein neues Selbst auf, welches geprägt war durch die Liebevolle Aura meiner Frau und meiner Familie. Sie lebten nun in mir weiter und ich war mir sicher, dieser Zug war ein
    bedeutsamer Schritt aus dem >>Nichts<< in die >>Wirklichkeit<<.

_________________

-DOLPHR Organisation-

Reden | Denken

Multicharaktere: Taiga | Seth | King Anderson
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shanoa
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 100

BeitragThema: Re: Seth Evans [Mensch]   Di 26 März 2013, 02:43


_________________

Multicharaktere: Shanoa, Lilith, Yuzuriha Inori
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mathias Cronqvist
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Seth Evans [Mensch]   Di 26 März 2013, 03:17


_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Blutphiolen: 1x Kokuto
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Seth Evans [Mensch]   

Nach oben Nach unten
 
Seth Evans [Mensch]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lily Evans große Liebe
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» Pokémon Trainer - Schatten des Jenseits
» Trennung, jedoch hat er mich als Mensch noch sehr gerne
» Freundschaft das wertvollste das es auf Erden gibt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Caelum et Orcus :: Anmeldebereich :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: