StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Exercitus Agrume [Dämon]

Nach unten 
AutorNachricht
Exercitus Agrume
2. Zirkel: Feldherr
2. Zirkel: Feldherr
avatar

Anzahl der Beiträge : 33

BeitragThema: Exercitus Agrume [Dämon]   Sa 18 Mai 2013, 09:21

..::::.Dämon.::::..
  • .::.Allgemeines
    Vorname: Exercitus
    Name: Exercitus Agrume
    Geschlecht: Männlich
    Äußerliches Alter: 51 Jahre
    Seelisches Alter: 3210 Jahre
    Geburtsort: Najade

    1. Form
    Bild:
    Spoiler:
     
    Besonderes:
    In dieser Form hat Exercitus, aus unervindlichen Gründen, immer eine Augenklappe auf.


  • .::.Charakter
    Charaktereigenschaften:
    Exercitus ist ein reiner Dämon und als solcher auch in kaum einer weise mit so etwas wie Freundlichkeit oder etwas Gutem im herzen Bedacht. Dennoch hebt er sich von seinen Artgenossen, selbstverständlich, durch gewisse Charackterliche eigenschaften ab, für die er sogar z.B bei seinen Soldaten berümt ist. Vieleicht giebt es, wie wohl bei jedem Ausgeburt der Hölle, auch in Exercitus Herz Neid und Rage, Lüge und Hinterhältigkeit, vieleicht sogar ein Anflug von Feigheit. Doch wen dem so ist hat der Mann es geschafft dies in den Jahunderten zu verstecken und ein zu demmen. Denn Exercitus sagt immer die Wahrheit und hat eine ausgesprochen klare Vorstellung von Ehre. Dabei ist dies nicht umebdingt posetiv den dies sind die Eigenschafften die Exercitus klar und deutlich bestimmen: Skrupelosigkeit, eine buchstäblich teuflische Ruhe, Sturrheit wenn er einmal jemanden zum Feind auserkoren hat und seine eigenen Ehrencodex den er nie brechen würde. Dieser Ehrencodex besagt 1: Ehre die Grundsätze der Dämonen wende dich nie von ihnen ab. 2: Höre auf deine Vorgestezten was immer sie sagen Mögen, kritisiere nur wenn es erwünscht ist. 3: Sag immer gerade heraus und ohne Lüge deine Meinung, wenn du dich äussern darfst. 4: Weiche nie zurück, gieb nie auf, Kämpfe bis zum letzten mann und Blutztropfen. 5: Sei hart aber gleich zu allen die dir Unterstellt sind, Vordere das Äußerste, vergieb nichts was verschuldet wurde. 6: Nichts gilt mehr als dieser Codex und das Wohl der Hölle und seines Herrschers.
    Exercitus ist flexibell was seine Taten angeht doch wird er nie ganz ablassen von einem wahrem Konkurenten/ Feind. Er zeichnet sich durch seinen Knallharten und Skrupelosen, jedoch durchaus Intiligenten, Verstand aus. Auch wenn er alle Rassen, ausser den Dämonen, von ihrem grundwert als Minderwertig einstuft beurteilt er vorallem Personen mit denen er Kontakt hat anch ihren Taten, nur Vorgestezte sieht er, zumindest, Offiziell als Unantastbar an, selbst wenn er Innerlich nicht mit ihnen und ihren Taten einverstanden ist. Aufgeben, dazu zählt kein vorläufiger Rückzug, oder gar Verrat verachtet Exercitus und titt immer für die Höste Strafe bei so etwas ein.
    Er kann allerdings grundsätzlich jeden respektieren der sich, in seinen Augen, verdient gemacht hat. Was nicht leicht ist. Das hällt Exercitus jedoch nicht davon ab, im zweivelsfall, genauso Hard gegen Jemanden vor zu gehen wie gegen alle anderen. Die beste beschreibung, in den meisten Fällen, von Exercitus ist nämlich: Er macht keine halben Sachen!
    Vorlieben:
    -Ruhe
    -Krieg
    -Mutige Leute
    -Kämpfe
    -Ordnung
    -Sauberkeit
    -Durchaltevermögen ( bei anderen Personen )
    Abneigungen:
    -Feiglinge
    -Hochnäsige Schwächlinge
    -Engel
    -Verräter
    -Spaßmacher
    -Personen die Unverdiet in eine Hohe position gekommen sind.
    - Schmeichler * auf gut Deutsch: Arschkriecher*


  • .::.Fähigkeiten
    Stärken:
    Exercitus ist schon seit vielen Jahrunderten Feldherr im Dienste des Teufels und das zu recht. Demnach ist er taktisch wohl Studiert und erfahren, generell kann er in vielen Situationen aus seinem Erfahrungsschatz schöpfen. Er behällt imemr einen Ruhigen Kopf, selbst seine Wut vermag er bestimmte Bahnen zu lenken.
    Ausserdem ist er als, "hochwertiger" Dämon sehr stark ( körperlich), Ausdauernt und Schnell. Auch ist er immer Beherrscht also Präzise. Im Schwertkampf ist er ein wahrer Meister und kaum ein Dämon, oder anderes Wesen, kann es hierbei mit ihm aufnemen. Ausser natürlich Taiga Blackwood die ihn, mehrmals, In Duellen geschlagen hat. Auch ist eine "Stärke" von Exercitus das er die Personen nach ihren Taten beurteilt und so selten, oder nie, jemanden unterschätzt es sei denn er ist falsch Informiert.
    Schwächen:
    Zuerst wäre da einmal das Exercitus beinahe kaum über wirckliche Magiesche fähigkeiten, ausser seine Formen an sich und einer aussnahme in der dritten Form, besitzt.
    Zwar kann er das gegen viele Leute durch seine Stärken Kompensieren doch bleibt es ein Manko. Dann wäre da der Fernkampf, Exercitus kann ausser in der Dritten Form höstens mit seinen Schwertern nach jemandnen Werfen, was er so gut wie nie tun würde. Er muss also so gut wie immer im Nahkampf agieren.
    Noch eine Schwäche wäre dann seine Sturheit, er vermag zwar die Notwendigkeit taktischer Rückzüge zu erkennen doch persönlich kann es sein das er diese Möglichkeit zu spät nutzt und dass kann, gegen besonders Starke Gegner schonmal zum Verhängniss werden.
    Kampfstil:
    Exercitus ist sowohl Brilliant was den Devensiven als auch Agressiven, wohl gemerkt Nah-, kampf angeht doch Kämpft er selbst gerne Offensiv. Schnell, hart und ohne skrupel, den Gegner keine chance und Verschnauf Pausen gönnend, bekämpft Exercitus seine Feinde. Dabei geht er jedoch wohl überlegt vor.
    Waffen:
    Ausser seinem Körper, wie in den Formen später noch zu sehen, kämpft Exercitus immer mit 6, völlig Identischen, Säbeln. Diese sind von Hoher Qualität und sehr Scharf.
    Spoiler:
     

    Besondere Fähigkeiten:
    An sich hat Exercitus in seiner Menschlichen keine, für einen Dämonen, besondere fähigkeit. Es sei nur auf seine, große, ausdauer, Kraft und Schnelligkeit hingewiesen die auch nunter Dämonen durchaus nicht normal ist, schließlich haben wir es hier mit einem Bewährtem Feldheeren des zweiten Zirkels zu tun.


  • .::.Dämonen-Form
    2. Form
    Bild:
    Spoiler:
     
    Attackenliste:
    In dieser Form giebte s keine Besonderen Attacken, die Aussdauer, Schnelligkeit und Stärlke von exercitus werden nocheimal, nun jedem normalen dämon endgültig überlegen, Erhöt.
    Besonderes:
    Exercitus "Haut" ist nun äuserst Hard und Stabiel, auch ist sie Feuerfest. Es wird nun zusehens schwerer ihn z.B mit normalen kugeln oder Klingen zu verletzen da er nun besser Gepanzert ist als durch jede, z.B Stahl, Rüstung. Natürlich schützt das nur bedingt vor Magischen Attacken.


    3. Form
    Bild:
    Spoiler:
     
    Attackenliste:
    In dieser Form besitzt Exercitus eine, seine einzigste, wircklich Magische, Attacke die auch seine einzige Möglichkeit im Fernkampf darstellt. Aus seinem, roht glühendem, Augenschlitz kommt ein Roter strahl, ähnlich einem Laser. Dieser strahl kann an sich nicht abgelenktw erden nur höstens geblockt. Dort wo er Trifft hinterlässt er eine große ( etwa den Radius von 9 Quadratmeter ) exblosion die Heiß und Kraftvoll genug ist um selbst bestes Metall zu schmelzen.
    Besonderes:
    In dieser Form wächst Exercitus auf 4 meter Größe an. Seine Haut wird noch einmal fester und besodners sein Einer, Schildähnlicher, Arm stellt einen, beinahe, undurchdringlichen Schutz dar der sogar große Kaliber abschütteln kann. Seine Hände werden, wie auch schon in Form 2, zu Ungemein harten "Krallen". Noch einmal werden seine Kraft und ausdauer gestärkt, trotz der Größe bleibt die Schnelligkeit aus Form 2 bestehen.


  • .::.Biographie
    Ziel:
    Der Hölle zum Sieg, über den Himmel und allen Feinden, verhelfen und als Feldherr der Hölle, in Ehren und Berühmt, zu Sterben. Seine Kairrere Ambitionen belaufen sich also weniger auf Bevörderung als in seinem Posten, den er jetzt inne hat, zu Brillieren und sich, ehrenvoll, von den anderen Feldherren ab zu heben.
    Familie:
    Exercitus stammt aus einer reinen und altehrwürdigen dämonenfamilie. Diese hat schon sein Jahrtausenden stehts ihre Mitgleider auf, meist höher gestellte, postend es Militärs und manchmal nochd er Justiz in der Hölle gebracht. Sie gehört traditonell und seit mehr als 10.000 Jahren zur Kriegs"Fraktion".
    So war auch Exercitius Vater, ein Legionär in der Armee der Dämonen und seine Mutter ebenfalls.
    Story:
    Der, inzwischen, wohldekorierte, wenn aber auch noch lange nicht am ende seiner Kairrere und den Ambitionen für selbige, angekommene Feldherr Exercitius ist genau so dzud em geworden wie man e sbei einem mann wie ihm erwarten würde, durch Drill und Harte Zeiten.
    Schon von jüngsten jahren, nicht mehr als die Kindheit eines Menschen, an wurde er mit der Grundbilldung der Hölle vollgestopft und uf die altehrwürdige, einfache und Gradlinige Tradition seienr Familie eingeschworen. Die Grundsätze der Dämonen, bedinungslos, zu Achten und zu bevolgen und dem Rechtmäßigem Krieg gegen all die anderen rassen weiter zu führen, um koste es was es wolle, den Erstrebten Sieg Satans aber auch den Austiegder Agrume Familie vorran zu treiben. Schon lange bekleideten 80 % der familien angehörigen stehts, begeehrte, Plätze unter den Legionären und, Vetaranen, Soldaten der Armeen des teufels. Sie gehörten damit zu einer Handbvoll familien die sozusagen Traditionsgemäß einen teild er, so wichtigen, Kernselite der Truppen der Hölle ausmachten. Stehts waren ein paar Mitglieder der Famile hier und da, eher niedrigere, Feldheeren gewesen und jewiels der "clan" aus dem ein Mitglied Feldherr geworden war galt als der führende unetr dieser Grupppe Konkuriender Militanten Familien.
    So wuchs auch Exercitus auf, stehts das große Ziel voraugen einmal zu den, wenn vieleicht auch nur unbedeutenderen, Anführern der Glorreichen und unbamherzigen Streitmacht der Dämonen zu gehören.
    Andeer als so amnches Naturtalent´, die dies efamilien zu genüge stellten, Musste Exercitius als Soldat anfnagen, da er nicht da sNötige Geschick für einen start als Legionär hatte.
    Doch dafür begann er bereits in, für einen Dämonen schwinden jungen, jahren mit dem Dienst im Militär.
    Anstat, wie man es vieleicht rwarten könnte, durch den Einfluss seiner Familie rasch auf zu steigen Absolviert exercitius ganze 3 jahunderte der, zähen und stumpsinnigen, Ausbildung, buchstäplich höllischer märsche und Endloses Garnisons Leben. Nur langsahm kommt das erste und wichtigste talentd es Jungen Dämonen zum Vorrschein, seine Härte und die Behrrschtheit. Er lies sich nicht aus der ruh bringen und hielt, storisch und gehorrsam, seine Leistungen egal was kam.
    Dann der "erste" krieg 389 n.mzr ( nach Menschlicher Zeitrechnung ). Hier wurde Exercitus zeurts mit einem krieg gewaltigen Ausmaßes konfrontiert. Anstat, wie einige seiner Entfernten verwandten, in waghalsigen Aktionen Ruhm zu suchen hällt er, mit eienr gruppe anderer Soldaten, einen Pass über mehr als ein jahr gegen immer wärende Angriffe der Engel. AAuch hier zeichnet er sich nicht besodners aus jedoch ist er bereits ein sicheres Mitglied seiner Truppe die durch diesen "Eisnatz" berümtheit unter der Kampfgruppe in der auch Exercitius ist, erlangt.
    Von nun an wird der, nach wie vor Junge, Dämon regelmäßig zu Plänkel und andren, kleineren, Einsätzen geschickt. Stehts gelingt es dme Dämonen, mal besse rmal schelchter jedoch konstanr, seine Aufgaben zue rfüllen ode rmit ruhiger Sturrheid zumindest etwas gutes aus einer Niedelrage zu machen. Schon jetzt schätzen ihn seine Kommandanten auf grund seiner Harten Kompromisslosen jedoch wohlüberlegten und vorallem, anders wie bei vielen Artgenossen, beherrschten und nicht von rachsucht, Überheblichkeit oder Raserei gprägten, Vorgehensweise.
    Eine, angebotende, bevörderung zum Einsatzleiter bei einem, länger währendem, Schlamützel lehnt der, mitlerweile den absoluten status eines Harten berufssoldaten innehabend, "bescheiden" ab und lässt sich stadessen in ein Ruhigeres, mehr vom Garnisonsdienst geprägten, Ort an einem Aufrührerischem gebite verstezten. Dort hat er Zeit seine Gedult und Beherrschung weiter aus zu bauen und vorallem an seiner, inzwischen durch erfahrung und langsaham einstellendes talent gestählte, Kampftechnik zu feilen. Er beginnt mit mehreren Säbeln zu üben und erprobt in so manchem Aufruhr seine Vorrtschritte.
    Mehr als 280 Jahre Lang Sammelt exercitus so weitere Erfahrung, Knallharte Diziplin und Kampfstärke ehe er sich, in dne langsahm aufflamenden, Großen Krieg von 751 vertsezen lässt, nun zum Legionär bevördert.
    Hier sammelt er, mehr als 20 jahre eher der wirckliche Heiße teil des Krieges ausbricht, nocheinmal praktsiche Erfahrung als Kommandant, wird vertrauter mit seinen Untegrebenen und frischt seine Kriegserfarung abermals auf.
    So verzeichnet er abermals aussergewöhnliche Erfolge im kriegstreiben, als die Dämonen ihre masive offensive starten, in dem er Koodiniert und sicher eine Stellung, ganz an der Östlichen Spitze der Höllische Armee, einnimmt und es schafft sie, nur mit zwei weiteren legionären und ihren Trupps, die wärend es Kampfes sterben, gegen einen Obersten Erzengel ( Herrschaften ) und eine kleine Truppe Engel zu hallten. Durch ihr aushallten sind die Himmlischen truppen gezwungen sich zurück zu ziehen um nicht der, massiven, nachrückendne Front der Dämonen zum Opfe rzu fallen.
    exercitus endeckt in diesme Kriegd as erste mal seine Dritte Form, die ihn auch das Leben rettet.
    Danach gillt er als einer unter wneigen, wircklichen, Kriegshelden und seine familie plädiert dafür das er, mit hilfe interner unterstützung, sich für das Amt eines feldheerren Melden soll.
    Docha bermals Lehnt Exercitus diese, für ihn vorschnelle, bevöreurng ab. Immerhin bekommt er 2 Jahre zeit sich aus zu ruhen ehe er in den letzten jahren des großen krieges noch mehrmals, in kleinen Operationen, zum Einsatz kommt.
    Nun beginnt eine Lange und wichtige Zeit für den, nun etwa 800 jahre, Alten Dämonen.
    Er Lässt sich in die Haubstatd versetzen etwas was nur bewertestten Legionären vorbehallten ist. Dort lehrnt e rnicht nur das Hohe "Politische" leben am Dreh und Angelpunkt der Hölle und seines Militärs kennen sodner sammelt ausdauernd Erfahrungen, wissen und so manchen zweckverbündeten für eine Zeit in höeren Posten.
    Sein Ruhm mag etwas verblassen doch wird seine Wichtigkeit durch Stets Errarbeitete erfolge und Durchgreifende Maßnamen erweitert.
    Ausserdem, ebenfalls sehr enstcheident für exercitus, Kann er sich hier sehr intensiv seinen kampfähigkeiten Widmen und ettlcihe, hochqualifizierte, Kämpfer zum Tranieren finden. Er Traniert hard und nimmt nie so ewtas wie "Freizeit" um mit anderen Aufsteigenden, kämpfer, sternen , mit zu hallten. So kann er bereits mit 1000 jahren einen, auffsehend erregende weil Knappe, Niederlage gegen das, Ungemein starke, naturtalent Taiga Blackwood verbuchen.
    Jedoh dauert es bis kurz vor dem letzten Großen krieg, 1594 n. mzr bis Exercitus sich als Bereite rrachtet eine Bevörrderung als Feldherr an zu nemen. In einem aufsehend erregendem Kampf besiegte r einen Konkurenten,d er seit einigen jahren als nummer eins für einen lehren Feldherren Posten galt und kann so in die Oberste Rige des militärs aufsteigen. Dank seiner, lange Tranirten, Stärke und seiner intensiven, weitreichendne, Vorbereitung hat er wneig mit "Grünschnabel" problemen zu Kämpfen und die wneigen schwirigkeiten bewältigte r mit de rihm gegeben entschlossenheit und Härte.
    In dem Krieg auf Amerikanischem Boden Verdient sich exercitus dann, 50 Jahre anch seiner Bevörderung, seine größten Medaillien. Seine, eehr kleinen, Truppen ziehen eine schneise der erbamungslosen Strategie der verbrannten erde durch Mittelamerika,. Der schmale Landstreifen gereicht den Truppen des, frischgebackenen, feldherren zum Vorteil und insgesammt 3, ältere, Himmlische Genräle scheitern an der Gurrilia und Erbarmungslosen Verteidigungs Tatktik des Dämonen.
    Zwar kann er sich nicht mit den Geradezu titanischen Zertsörung der Höllenfürsten, in Nord und Süd Amerika, messen doch bindet er auf unerwartet Effiziente weise mehrmals große Verbände der Göttlichen Armee.
    Seit diesem, letztem Großen, Krieg gehört der mann unangefochten zu den Top 3 Der Feldherren des Teufels und
    hällt dies ePositionn eben so hard wie er sie, langsahm aber stetigm, zu erweitern Sucht.
    Zwar ist er, auch anchd e runerwartetn bedrohungd er Akkokalyptsichen reiter, nach wie vor Persönlich für eine Fordsteung des Krieges doch bäugt er sich so gut wie uneingeschränkt den Befehlen seiner Vorgestezten und dadurch hat sein Image als Proffessionelster "Soldat" der Hölle nur noch betsärkung erfahren.
    Im laufe der Jahrtausende behaubten selbst die übelsten kritiker von exercitus selten er sei auf wirckliche Kairre aus.


Zuletzt von Exercitus Agrume am So 19 Mai 2013, 02:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shanoa
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 100

BeitragThema: Re: Exercitus Agrume [Dämon]   So 19 Mai 2013, 02:02


_________________

Multicharaktere: Shanoa, Lilith, Yuzuriha Inori
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mathias Cronqvist
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Exercitus Agrume [Dämon]   So 19 Mai 2013, 03:40


_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Blutphiolen: 1x Kokuto
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Gant
DOLPHR Vize Captain
DOLPHR Vize Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 83

BeitragThema: Re: Exercitus Agrume [Dämon]   Mo 16 Dez 2013, 06:06

sooow dann einmal bitte in die neue Schablone und neues gegebenfalls gelb markieren^^

_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Exercitus Agrume [Dämon]   

Nach oben Nach unten
 
Exercitus Agrume [Dämon]
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Caelum et Orcus :: Off-Topic :: Archiv-
Gehe zu: