StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Nähere Umgebung

Nach unten 
AutorNachricht
Lilith
1. Triade: Seraphim
1. Triade: Seraphim
avatar

Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Nähere Umgebung   Do 25 Jul 2013, 12:46

OUT: Sry Kiddo/Taiga, aber unser Kampf zieht sich ja so hin und die anderen stehen sich shcon die beide in den Bauch. Ich dachte mir dass wir dann hier in RUhe weiterkämpfen können ^^
Wenn wir längere Posts schreiben brauchen wir bestimmt auch net viel, bis wir den Kampf beenden können ohne frustriert zu sein und dann können wir auch endlich weiter xD
Also naja...ein Post reicht mir für heute Abend. Mach du hier einfach weiter ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taiga
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 63

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Sa 03 Aug 2013, 06:30

Out: Jau klaro :3

-----

Ich schmunzelte bei dem Gedanken daran wie sehr ich diesen Engel zerreißen würde.
Wie immer überschätzte ich mich und der Moment der Tagträumerei verleite der Seraphime einen Vorteil. Mehrere Hiebe fesselten mich und ließen mir keine Zeit mich zu befreien.

Nach einem kurzen Abschlag von unten sah ich die Gelegenheit und streckte mein Schwert empor.
Plötzlich ließ sie ihr eigenes Katana verschwinden und die eigene Verwunderung wurde mir zum Verhängnis.
Ihre Hand bewegte sich auf meine Brust zu, welche daraufhin zu leuchten anfing. Ich konnte mich nicht bewegen. Der stechende Schmerz in meinem kalten Dämonen-Herz betäubte mich.

Ein blaues, längliches Schwert trat aus meiner Brust heraus und wiegte sich in ihren Händen.
Der Anblick war belustigend, wenn man die Größe des Engels bedachte.
Nach der Aktion folgte ein starker Hieb mit der Breitseite des erschaffenen Schwertes, welcher mich mehrere Meter abwärts schlug.

"Du kleine Rotznase...", knurrte ich auf als ich mich von meiner Benommenheit erholte.

Taka zog sich währenddessen zurück. Er wusste, dass ich es hasste wenn man sich in meine Kämpfe einmischte.



_________________

Taiga | Taka
Reden| Denken |Reden | Denken

Multicharaktere: Taiga | Seth | King Anderson
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://caelum-et-orcus-rpg.forumieren.com
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Di 18 Feb 2014, 10:36


*First Post*

Der Engel Imperius und das normale Menschen Mädchen Lissy wahren nun nach ihrer langen Reise in der Umgebung der Dolphr angekommen. Imperius kniete sich vor Lissy und nahm sie noch ein letztes Mal in den Arm. Ich hoffe das sie einen Platz für dich finden können kleine. Und das sie mich nicht sofort versuchen zu töten. Naja vielleicht bemerken sie nicht sofort das ich ein Engel bin aber heutzutage läuft kaum noch jemand so rum wie ich. Imperius grinst kurz. Ach ja die guten alten Zeiten. Früher konnte ich in dieser aufmachung ohne Aufsehen zu erregen runlaufen. lissy erwidert seine Umarmung mit Tränen in den Augen, und nachdem sie sich von ihm gelöst hat gehen die beiden langsam in Richtung Haupttor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Di 18 Feb 2014, 10:54

Iregendiwe hielt der Jop des lykaners momentan kaum überraschungen bereit, leute am Tor begrüßen, leute am Tor berüßen und was gab es heute zu tun..hm mal überlegen...ah: leute am Tor begrüßen!

Mit kalten augen, Die hand lässig am schwertgriff schländetre er auf das Toor der Dolphr anlage, wärend sirenen dezent heulten und ein halbes dutzend normaler wachmänenr sichehreitshalber in stellung gingen.
Dies geshcha da die zwie neuankömmlinge, ebsse rgesgt der eine, ziemlich seltsam gekleidetw ar und das stank förmlich nach nicht menschlich.
da sTor öffnet sich nur eienn splat, großgenug das minsu hindurch hsuchte ehee es sich wieder scho ss.
Das Auge des Lykaners erblickte sofort die rassen der zwei, der eien war also tasächlich kein mensch...
Guten Tag ihr zwei, ich bin Angestelter der Dolphr auf Honorarbasis, sehen sie in mir die offizielel vebrindung zur Fürhungsriege, was wünschen ein Engel und ein Kind hier?!
Er sprahc höflich aber mit der skrupelsoen kälte die ihm anhaftete, das rote auge schuate lässig die wzei an, er hatte keinerlei überraschung zu befrüchten bis jetzt hatte das sehorgan ihn noch immer gewarnt...!

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Di 18 Feb 2014, 11:14

Als die zwei sich dem Tor näherten hörte Imperius sofort als die Sirenen anfingen zu schrillen.   Sie waren nicht mehr weit vom Tor entfernt, als dieses einen Spalt weit auf ging um einen kalt, ja fast schon finster dreinblickenden Typen mit einem seltsamen Auge hinaus zulassen welcher sich als Kontaktperson vorstellte. Es schien nicht so als ob sie vorhatten ihn sofort anzugreifen und so blieb Imperius erst einmal in seiner menschlichen Form. Mein Name ist Imperius Angiris und meine Begleiterin heißt Lissy. Wir sind hier, weil wir euch bitten möchten ihr Unterschlupfnzu gewähren. Imperius deutet mit einer geste auf Lissy. In meiner Tätigkeit wäre es zu gefährlich für die Kleine wenn sie immer mitkommen würde aber ich möchte sie in Sicherheit wissen. Ich denke dieser Ort dürfte ihr genügend Schutz gewähren. Imperius schaute sein Gegenüber gespannt an, während er einen Arm schützend um Lissy legte falls etwas unvorhergesehene geschehen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Mi 19 Feb 2014, 00:53

Der Lykaner hörte sich ruhig und ohne mit der wimper zu zucken, ja ohne irgendeine erkenbare regung die auf gefallen doer missgefallen der worte des engels hinduetete, Imperius zu.
Schließlich nickte er schwach und schaute kurz auf das Mädchen.
Sie werden verstehen das wir nicht einfach Kinder anhemen könne die ihresgleichen augezogen haben oder dergleichen, nun aber ist dies doch viel mehr eine sache des Kindes als die ihre.
Er ging gemächlich auf Lissy zu. Er hockte sich ein bsichen hin sodass er auf augenhöhe war, sein blick war kalt, das rote auge sha alles und er musste nichts fürchten.
Lissy war der name nicht wahr, nun den WAS willst du hier wird niemand aufgenommen der bevormundet hier ist, willst du der menscheit dienen, einer menscheit die von denen die auch dein Beschützer hier ausgerotet werdne will, einer menscheit im krieg...?
Das alles klanga bsoliut neutral, als ob es ihn selbt nicht betraf, er war nur de rbezahlte wachund und mehr nicht, und pflichtbewusst verhielt er sich als eben solcher.

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Mi 19 Feb 2014, 09:54

Der Verbindungsmann - Imperius wusste seinen Namen immer noch nicht - hörte ihrem Anliegen regungslos zu und sprach danach zu den Beiden, dass Lissy selbst entscheiden müsse und fragte sie danach was sie selbst wollen und ob sie einer im Krieg befindlichen Menschheit dienen wolle. Nach kurzem zögern und nachdem sie Imperius mit einem traurigen Blick ansah, sprach sie: "Sir ich möchte sehr gerne der Menschheit dienen. Imperius lernte mich den Umgang mit dem Schwert und auch wenn er ein Engel ist so weiß ich doch das nicht alle Engel solch gute und nette Leute wie er sind. Wenn es nötig ist werde ich alles tun um der Menschheit zu helfen."
Sie drehte sich zu Imperius und umarmte ihn, vermutlich zum letzten Male.
"Ich bin dir dankbar für alles was du für mich getan hast und werde dich immer in Erinnerung behalten. Ich hoffe wir sehen uns eines Tages wieder.
Wenn es mir möglich sein sollte, er schaute den Verbindungsmann kurz an, werde ich mal herkommen und nach dir sehen aber ich kann dir leider nichts versprechen. Sei starke meine kleine.
Imperius löst sich lächelnd aus ihrer Umarmung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Do 20 Feb 2014, 09:17

Der Weißhaarige beobachtete völlig ungerüht die zwei und vorallem lag sein blick, zumindets sah es so aus, auf dem Mädchen, mache würden auch "der Jungen Frau" sagen.
Er hörte ihre, nicht ohne zögern doch anch seinem ermessne rehct aufrichtig klingenden, Worte des Mädchens. Er Nickte stand wieder völlig auf und drehte sich um, ohne etwa szu sagen amchete r drie schritte richtung Tor ehe er aufeinmal innehielt, er zog, bedächtig das schwret aus der scheid eam rücken und reichte es, blitzschnell doch am ende so lansgahmd as e skeinesfalsl wircklich überumpelt käme, die waffe dem Kind.
Du bist mit dem schwertkampf bekannt?! So den zeige es, greife mich an, ich bin nur eine bestie derer ihr euch entledigen solltet! Er sprach irrteirender wies völlig kalt und neutral, doch am edne wuchs er plötzlich, ein Knurren erklang und ehe mans ich evrsh stand ein gewalltiger, 4m hoher (viebreinig stehend!) schwarzer Wolf vor den zweien, die zähne waren minimal entblöst sodas es ein lächeln, oder arber sanftes zeichend er agression sein konnte...

Minus hatte vor dieses Kind zu testen, und ebenso den engel auch wen das weniger offensichtlcih war.

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Gant
DOLPHR Vize Captain
DOLPHR Vize Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 83

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Do 20 Feb 2014, 09:58

Damon stand unauffällig auf der Mauer, die das Grundstück der DOLPHR umzäunte. An eine Zinne gelehnt betrachtete er das Treiben vor dem Tor.
Eine Wache hatte ihn auf dem Weg zu Seths Büro darauf Aufmerksam gemacht, dass sie einen Besucher hatten und der Söldner sich bereits darum kümmerte. Der Mann hatte durchaus keinen Zweifel an Minus´ Eignung mehr, doch sah er sich das Ganze lieber aus der Nähe an. Oder zumindest teilweise aus der Nähe, von der Mauer aus.
Dass er versuchte die kämpferische Eignung des Mädchens auf die Probe zu stellen empfand Damon gleichermaßen als amüsant und als richtig. Jemand der unschuldig aussah konnte sich als hinterhältige Bestie entpuppen und schon hatte die ganze DOLPHR einen Dolch im Rücken. Doch wenn man sein leben verteidigt zeigt man sein wahres Antlitz.
Der Mann der hinter dem Geschehen stand erweckte aus irgendeinem Grund Damons Aufmerksamkeit. Er war gerade erst eingetroffen und hatte so einer Unterredung zwischen ihm und Minus nicht lauschen können. Wie so Oft zweifelte Damon an der Menschlichkeit von Unbekannten und bedachte ihn mit Vorsicht.

"Hey, Mr. Banes."

"Jawohl, Sir?", fragte ein Wächter.

"Haben sie irgendetwas über die Herkunft des Mannes mitbekommen?"

"In der Tat, Sir. Söldner Minus bezeichnete ihn als Engel, als er eintraf."

Also doch. Unwillkürlich brodelte der Hass in ihm auf. Er verspürte Abscheu gegen jedwede Art Überwesen doch Engel waren ihm ganz besonders zuwider. Er hoffte, er würde einfach wieder verschwinden und insgeheim wünschte er sich, er würde bleiben um von ihm zerquetscht zu werden.

_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Do 20 Feb 2014, 11:29

Der weißhaarige schaute die beiden an und nickte nach kurzer Zeit. Dann drehte er sich plötzlich um und ging ein Stück Richtung Tor. Nach drei schritten blieb er stehen, zog sein Schwert und reichte es Lissy. Er sagte er wolle sie testen, als Imperius plötzlich eine seltsame Aura von ihrem Gegenüber wahrnahm.
Also doch kein Mensch! Aber was ist er...
Mehr konnte Imperius nicht nachdenken, denn plötzlich stand ein doch sehr großer, schwarzer Wolf vor ihnen mit dem Unverwechselbaren roten Auge des Söldners. In einem Sekundenbruchteil verwandelte sich Imperius in seine Engels Form und zog sein Schwert. Dann erinnerte er sich jedoch an die Worte des Lykaners und besann sich eines besseren. Er drehte sich zu Lissy und sagte: Ich habe dich ein paar Jahre im Schwertkampf gelehrt. Ich weiß er mag groß und beängstigend aussehen aber du musst einen klaren Kopf bewahren und alle überflüssigen Gedanken loswerden. Du schaffst das schon und sollte etwas passieren bin ja immer noch ich da. Nach diesen Worten lächelte er die kleine kurz an und trat ein paar Schritte zurück. Lissy drehte sich zum Wolf und machte sich für den Kampf bereit. Sie stand fest aber entspannt, denn ihr Kampfstil war eher ausweichen und zuschlagen anstatt der doch eher aggressiv gestalteten Taktik ihres Mentors.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Do 20 Feb 2014, 11:53

Der Lykaner blieb ganz ruhig, nichtmal ein knurren war zu hören als der engel sich verwandelte und zu einem gerüstetem krieger wurde, für kurze zeit ehe er sich eines besseren besann.
Der Wolf flätschte die Zähne als das Mädchen "herausfordernd", motiviert von den worten des übernatürlichen, abwartete, an sich war es jedoch in einer solchen situation nur klug.
Diesmal kam ein Knurren hervor, der rieisge wolf, Der Swohl das Mädchen als auch den Engel überragte streubte das fell, rot leuchtete das eine auge, das andere glühte kalt und schon schritt er nahc vorne, die zunge lekcte über die schnauze, die zähne waren deutlich zus ehen, saber leif einw neig aus dem Mund, aus den nüstern schnaubte Minus.
Er konnte so immer etwas von seiner kälte lsowerden, ja als Wolf war er mehr ein Tier nicht blos scharfes eis.
Wie wölfe es tun umkreiste er mit 3m abstand, für ihn eine geradezu nichtige entfernung, das Mädchen, knurrte und dann, als er seitlich von ihr war, machte er einen seichten doch dnakd er größe ausreichendne satz, schon war er herran und noch war der angriff nicht mehr als enstcshlossener einsatz des, schwarzbefellten, körpers der das Mädchen, soltle es nichts tun, einfach wegrammen würde..

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Gant
DOLPHR Vize Captain
DOLPHR Vize Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 83

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Fr 21 Feb 2014, 07:41

Minus´ Verwandlung empfand der Engel offenbar als offene Kampfhandlung. Zugegeben, seine Methoden waren sehr eigen, doch das Wechseln in die Wngelsform durfte in keinem Fall hingenommen werden. Der Formwechsel kam dem Ziehen einer Waffe gleich, die direkt auf die DOLPHR gerichtet war. Ohne dass Damon den Befehl geben musste, obgleich er es tat, richteten sich unzählige Waffen auf den Engel. Jeder Wachposten auf der Mauer hatte ihn genau im Visier und würde ihn bei Zuwiderhandlung mit panzerbrechenden und elektrischen Kugeln eindecken. Der Vorteil der Menschen im Krieg der Welten lag in ihrem Einfallsreichtum. So hatten sie schon oft mit schwer gepanzerten Gegnern zu tun gehabt und wussten genau wie sie ihre Schale knacken oder sie daraus hervorlocken konnten.
Damon schnappte sich ein installiertes Mikrofon und seine Stime erschallte aus an der mauer angebrachten Lautsprechern.

"Sie werden hiermit informiert, dass ihr Formenwechsel als Akt der Gewalt gewertet wird und damit aufgefordert, ihre ursprüngliche Gestalt wieder anzunehmen. Andernfalls sehen wir uns gezwungen das Feuer auf sie zu eröffnen. Sie haben 10 Sekunden."

Damon hätte durchaus nichts dagegen den Engel sterben zu sehen. Diese wiederwärtige, angeblich "gute" Rasse. Er empfand nur Verachtung für sie.
Das künstliche Herz in seiner Brust zeugte davon.

_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Sa 22 Feb 2014, 05:57

Als Imperius die Lautsprecherdurchsage hörte, schaute er kurz zur Mauer und merkte, dass unzählige Waffenläufe auf ihn gerichtet waren.
Sie wollen auf mich schießen? Das ich nicht lache. Aber gut ich will ihnen ihre Illusion lassen und eventuell haben sie ja noch ein Ass im Ärmel. Ich sollte wohl ein wenig acht geben.
Imperius verwandelte sich wieder in seine Menschliche Form und trat soweit zurück das er nicht in den Kampf zwischen dem Lykaner und Lissy geraten würde.

Inzwischen umkreiste der Lykaner das Mädchen in geringem Abstand. Als dieser Knurrte, merkte Lissy wie der Wolf die Muskeln, bereit zum Sprung, anspannte. Er machte einen Satz welcher ihn die wenigen Meter zum Mädchen beförderte, und setzte seinen gewaltigen Körper ein um zu versuchen das Mädchen zu rammen. Dies sprang mit einem geschickten Satz auf den Rücken des verwandelten Lykaners, danach hinter ihn auf den Boden und versuchte ihn, ohne sich zurück zu halten, mit der Klinge zu verletzen.
Imperius nahm ihren geschickten Zug nur am Rande wahr, denn er analysierte inzwischen das restliche Geschehen. Auf der Mauer sah er ein paar Scharfschützen und normale Soldaten und zwischen ihnen einen grimmigen, etwas älteren Mann der scheinbar auch derjenige war der die Durchsage machte. Er überlegte sich, ob er es riskieren in einen Kampf zu geraten für den Fall das sie abhauen müssten, aber er entschied sich das es der allerletzte Ausweg sei, da Lissy sonst auch in Gefahr geraten würde. Außerdem behielt er die gesamte Zeit den Kampf zwischen Lissy und dem Lykaner mit dem roten Auge, er war sich inzwischen sicher das es etwas besonderes war, und Lissy im Auge, da er nicht zulassen würde das Lissy schwer verletzt wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Sa 22 Feb 2014, 12:13

Minus hatte nicht unbedingt damit gerehcnetd as so reagiert würde als der Engel sich evrwnadlete, shcließlich war er durhaus ind e rlage die stärke des gegenr szu erkennen und ebenso war er ind er Lage demnach verstärkung an zu fordern wen er glaubte nicht mit dem Engel fertig zu werden, andererseits störte ihn damons, den dieser war es der da sganze tat, Megavongebrülle auch nicht, ja er ignorierte es schlicht das war nichs eine sache grad...

Das Mädchen war nicht unegshickt es wich ihm aus, spranga uf sienenr ücken udn ehe er sich evrsh war sie hinetr ihm, die eprfkete position um einen streich zu landne...was auhc promt geschah. Kurz klirrte es,d en minus dnak seiens Auges komplett im bilde hatte sich egshciwnd, besodners für ein solch monströses Tier, umgedreht und nun war die Klinge auf die, mit Dolchähnlichen Krallen bewerte, pranke des schwarzen Wolfes getroffen. Kurz knurrte er wieder, mochte es amüsiertheit oder nur anegtsachelte wildheit audrücken.
Die Pranke drückte gandenlos und egshciwnd, die Kraftd es Lykaners war selbst für seiens gleichen ungehäuelrich und wen das Kind dagegen heilte würde sie hoffnungslos einen meter zurück geschleudert werden.
Was wird sie als nächstes tun?!
Minus war gespannt, dennoch völlig ruhig, was Lissy sich wohl ausdahcte, der anfangw ar vielversprechend.

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Gant
DOLPHR Vize Captain
DOLPHR Vize Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 83

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Di 25 Feb 2014, 07:25

Die Truppen auf der Mauer senkten ihre Waffen, blieben aber Verteidigungsbereit. Sie alle wussten, dass die Aktion überzogen war, da Minus die Situation immerhin im Griff hatte, wussten aber was sie tun mussten, bevor Damon ihnen den Befehl dazu gab. Denn sie wussten, dass er es befehlen würde.
Der Abscheu ihres Chefs gegenüber Engeln war so immens, dass er nicht davor scheute, einen wegen einer Lapalie an den Kragen zu gehen. Hier in der DOPLHR war das zwar wegen der vielen Menschen nicht möglich, aber hier konnte er seinen Unmut anders zum Ausdruck bringen.

"Er wurde gewarnt. Wenn ich eine falsche Bewegung sehe, dann kocht ihn weich.", sagte er.

Seine sonore Stimme, gepaart mit seiner muskulösen und aufrechten Haltung erstickten jeden Widerspruch im Keim. Keiner würde es wagen, dem sonst entspannten Vize in solchen Situationen zu widersprechen.
Mit einem Auge auf den Engel schaute er zu, wie der Kampf gegen das Mädchen verlief. Die Basis des Schwertkampfes schien sie zumindest zu beherrschen. Minus war es immernoch schleierhaft, warum er sich verwandelt hatte.
Damon vermutete, dass er das Mädchen einzuschüchtern versuchte, um ihren Mut im Kampf gegen eine Übermacht auf die Probe zu stellen.

"Ein durchaus gewitzter Zeitgenosse, dieser Minus."

_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Di 25 Feb 2014, 21:52

Nachdem Lissy ihr geschickte Manöver vollführt hatte, staunte sie nicht schlecht als der Lykaner ihren Angriff parierte. Diese unglaubliche Geschwindigkeit bei einem solch großen Tier. Und seine Kraft war auch beachtlich. Sie hatte nichts anderes von einem Lykaner erwartet aber seine Stärke schien ihr nicht angemessen. Als er nun ihren Streich parierte und mit dieser ungeheuerlichen Kraft gegen hielt, ließ sich Lissy einfach nach hinten fallen, machte eine Rolle etwas seitlich nach vorne, sodass sie recht nah am Körper des, durch seine eigene Kraft ein wenig aus dem Gleichgewicht geratenen, Wolfes stand und sofort wieder versuchte, diesmal an seiner Seite, einen gut platzierten Stich zu landen, welcher sollte er treffen eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit verursachen würde.
Na wie schmeckt dir das? Dachte sie dabei und hoffte das er nicht auch diesen Angriff einfach parieren würde.
Irgendetwas schien an ihm nicht normal zu sein und sie hatte sofort sein Auge in Verdacht.

Währenddessen schaute Imperius weiter dem Kampfgeschehen zu. Er war auch leicht verwundert das ein so großes Tier einfach einem solch schnellen Angriff wiederstehen konnte, jedoch hatte er schon längst bemerkt, dass das rote Auge des Lykaners kein normales war.

"Ob er auch mit diesem Angriff mithalten kann?" waren seine Gedanken als er Lissys neuerlichen Versuch den Lykaner zu verletzen sah. Wenn nicht wird diese Attacke ihn wohl für den weiteren Kampf ein wenig beeinträchtigen. Er war sehr gespannt wie dieser Kamof enden würde. Um des Lykaners willen hoffte er ohne das Lissy verletzt würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   So 02 März 2014, 03:37

Der Lykane rbemerkte die äußerst egschickte Flinkheit des Kinde,s das von dem Hieb wneig beeindruckte s shcaffte sich wiedermla in eine vorteilhafte Position zu bringen.
Der weißhaarige hatte eigentlich, ausser dem Aspekt der Einschüchterung, keinen richtigne Grund für seine Wolfsgestalt. Doch kämpfte er selten in dieser und wne dann auch nur aus rein technischen Gründne, doch diesmal hatte er einfach,a uf gut deutsch, "bock" darauf und kontne sich dem enstprechend "wild" geben, den wen er länger in Wolfsgestalt blieb dan verdrängten die Animalischen sinne immer etwas die ruhige kälte, obgleich man desswegen keiensfalls von benachteiligung reden konnte.

Dank seines Auges erfasste der Wolf die bewgeung Lissys vollends, schon machtee r einen satz, drehte sich auf der stelle, wobei die krallen grobe stücke aus dme boden rissen und er knurrte einmal, die zähne blinkten auf als sie zuschnappten, schwarze haarbüschel segelten durch die luft!
Haarshcarf war das Schwert, buchstäplich an minus vorbei egsaust, hatte noch etwas fell mitgehen lassne doch nun war es brutal gestopt worden. Das gewalltige Mauld es Scwharzen Wolfes hatte nach der Klinge geschnapt und hielt sie fest.
Da sRote auge leuchte leicht als es Lissy anschaute doch das andere wirkte eher neutral, wie Minus selbst.

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   So 02 März 2014, 23:54

Plötzlich schaute Lissy erstaunt in die unterschiedlichen Augen des Wolfes. Er hatte mit einer unglaublichen Geschwindigkeit die Klinge abgewehrt und hielt sie nun mit seinem Maul fest! Lissy, welche sich aber trotz allem sehr gut an neue Situationen anpassen konnte, analysierte das eben geschehene. Der Lykaner Hatte bei seinem Ausweichmanöver ein Büschel Haare verloren und etwas Erde in die Luft geschleudert, konnte die Klinge jedoch aufhalten. Sie reagierte blitzschnell und griff ein wenig der in die Luft geschleuderten Erde und warf sie in Richtung der Augen des Wolfes um die Schnelle Bewegung ihrer anderen Hand, sie hatte den Schwertgriff losgelassen, welche Zielgerichtet in Richtung des roten Auges stach zu verbergen und den Wolf eventuell für kurze Zeit zu blenden.

Währenddessen überlegte sie sich, das es nicht ewig so weiter gehen könnte und der Kampf endlich sein Ende finden sollte, da sie früher oder später einen Fehler machen würde welcher im Kampf mit dem Lykaner fatal sein würde. Sie dachte nicht das der Wolf großartig mitleid mit ihr zeigen würde und wahrscheinlich keine Hemmungen hatte sie zu verletzen. Außerdem hatte sie etwas Angst um Imperius, welcher vermutlich etwas unüberlegtes tun würde falls sie verletzt würde. Sie hoffte inständig das der Lykaner erkennen würde, das sie nicht schwach war und recht gut und vor allem behände kämpfen kann.

(out: mir ist es egal wann der kampf endet ich kann lange so weiter machen aber ich hab keine ahnung wie lang nen einfacher mensch gegen einen lykaner durchhalten kann ^^ das sind also nur ihre Gedanken und du kannst entscheiden wie lang der kampf geht tarny cherry)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Mo 03 März 2014, 02:05

Und da kam er, der fehler, das Missgeschick des Kindes, teenager Mädchens.
Es war zwar ihr zugute zu hallten das sie nicht um die Kräfte des Auges wissen konnte doch das minderte die Tragweite des Fehlers keinesfalls.
Lissy war gut und wer wusste shcon wie viel, schmerzlichen erfolg, sie bei ejmand anderem gehabt hätte...doch bei Minus barhcte das geshcmeiße mit erde rien garnichts. es war egrade die stärke des Auges jeglcihe verschleierunsgtaktik durchschauen zu können. Somit entshcied sich der Lykaner das gefecht zu beende, er wusste das der Vizechef hier war somit würde er sowieso die entscheidung über den weiteren Verbleib lissys, und gewissermaßen auch Imperius, treffen.
Die Hand des Mädchens schnellte vor, das schwert eben noch vom maul des Gigantischen wolfes gehallten schnellte zu boden und aufeinmal würde das Kind etwas an ihrem handgelenk spüren...,
die gigantsiche gestallt war verschwunden, stadessen stand nun der wießhaarige Mann vor dme Mädchen, hielt ihr Handgelenk efst, die ahnd war etwa 6cm vom Auge des Mannes entfernt. dieses wiedeurm war geschlossen, gelasssne mti dem typisch kalt ruhigem ausdurck schaute er auf das Kind, dann auf den Engel und zuletzt zur seite, wo Damon samt einiger Soldaten auf der mauer war. Ich denke das reicht vollends um uns deine Kräfte zu demonstrieren Kind. Was sagen sie Sir, wie gehts weiter mit den zweien?

Er Legte sanft und völlig ruhig eine hand um seinen schwertgriff, auf dem rücken. Den auch Minus hatte ebriets von damons abneigung gegen engel gehört und es war durchaus Möglichd as darraus nun ein, ernstzu nehmende,r befehlr esultierne konnte...


_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Gant
DOLPHR Vize Captain
DOLPHR Vize Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 83

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   Di 04 März 2014, 05:56

Damon schritt gerade aus der Pforte als ihn Minus´ Frage erreichte. Es war eine leichte Entscheidung im Grunde, wäre der Faktor Engel nicht zugegen. Doch wie sehr ihm auch der Befehl "Bringt das Mädchen rein und tötet den Engel" auf der Zunge lag, so konnte und vor allem durfte er ihn nicht aussprechen. Das Überwesen war bisher mehr als friedlich gewesen, stand passiv im Hintergrung und hat sich nur zum Schutz des Mädchens verwandelt. Damon betrachtete diese Fakten so neutral wie es ihm möglich war und überlegte sich gut, was er nun sagte als er sich mit beständigen Schritten dem Söldner näherte.

"Das Mädchen wird aufgenommen, versorgt und im Kampf unterwiesen. Letzteres durch euch, wenn es euch beliebt.", sagte er an Minus gewandt.
"Sofern ihr euch entfernt und von diesem Ort fernbleibt.", sagte er dann etwas härter in Richtung des Engels.

Er ging einige Schritte auf ihn zu.

"Seid versichert, dass jedes Engelsherz, was zu schlagen aufhört mein eigenes erwärmt. Ich möchte euch nicht ohne Grund vor der Flinte haben, doch liefert ihr mir einen, so wird es eure letzte Tat gewesen sein.", sprach er hart, mit standhaftem Blick.

Damon hatte seinen Befehl gegeben und viel wichtiger für ihn, persönlich. Er blieb noch einen Moment vor dem Engel stehen, wie ein Fels in der Brandung und wartete einen Erwiderung oder die Folgeleistung ab.

_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Imperius
2. Triade: Macht
2. Triade: Macht
avatar

Anzahl der Beiträge : 29

BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   So 09 März 2014, 21:56

Als sie die Erde zur Verschleierung des Angriffs hochwarf dachte Imperius an einen Sieg. Jetzt hat sie ihn. Diesen Angriff kann er wohl nicht kommen sehen. Er konnte nicht wissen das Minus' Auge solche Dinge durchschauen konnte. Nachdem die Erde hochgeworfen wurde gign alles ganz schnell. Der Lykaner verwandelte sich zurück und hielt Lissys Hand ein paar Centimeter vor seinem Auge auf. Durch die Entwaffnung und den Fehlgeschlagenen Angriff musste Lissy sich wohl oder übel geschlagen geben. Imperius fand aber das sie sich gut geschlagen hatte und der Lykaner schien ihr können auch anzuerkennen. Imperius hatte unterdessen während des Kampfes ein paar Interessante Beobachtungen den Lykaner betreffend machen können. Nach Ende des Kampfes kam ein weiterer Mann, welcher scheinbar im Rang über den Lykaner stand aus dem Tor geschritten. Auf die Frage des Lykaner's hin, was nun geschehen sollte erwiederte dieser, dass das Mädchen untergebracht und versorgt und außerdem noch im Kampf ausgebildet werden. Die einzige Bedingung sei, dass Imperius sich nicht mehr blicken ließe. Imperius erwiederte erstmal nichts und der Mann schritt noch ein Stück richtung Imperius. Er sprach noch eine, wie Imperius fand leere, Drohung aus das er kein Problem damit hätte ihn zu töten. Da er die Menschen in gewisser Weise mochte übersah er das ersteinmal. Als die zwei sich nun gegenüber standen und scheinbar eine Handlung oder Antwort von ihm erwartet wurde neigte Imperius leicht den Kopf, die Andeutung einer Verbeugung um zu verdeutlichen das er verstanden hatte. Eigentlich hasste er so etwas aber vor Lissy wollte er einmal eine Ausnahme machen. Ich verstehe das sie es eigentlich keinem Engel erlauben können hier in der Nähe zu verweilen und beuge mich ihrer Entscheidung. Er trat einen Schritt in die Richtung seines Gegenübers. Aber sollte Lissy etwas zustoßen werde ich ihnen einen Besuch abstatten. Er blickte kurz zu Lissy, drehte sich um und entfernte sich. Vielleicht wurde er ja noch aufgehalten oder angesprochen wer weiß?

Tbc: ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nähere Umgebung   

Nach oben Nach unten
 
Nähere Umgebung
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neue Set-Bilder aus Paris (und Umgebung xD)!
» [Köln und Umgebung] Kölner X-Wing-Stammtisch / Spielrunde
» [Köln und Umgebung] Kölner X-Wing-Stammtisch / Spielrunde
» [Armada] Spieler in Frankfurt und Umgebung
» [Stuttgart & Umgebung] X-Wing Gruppen- und Spielersuche

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Caelum et Orcus :: Die Erde :: DOLPHR University-
Gehe zu: