StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Apotekariu Humans [Mensch]

Nach unten 
AutorNachricht
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Apotekariu Humans [Mensch]   Mo 29 Jul 2013, 01:02

..::::.Mensch.::::..

  • .::.Allgemeines
    Bild:
    Spoiler:
     
    Vorname: Apotekariu
    Name: Humans
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 360 Jahre
    Geburtsort: Virgina
    Besonderes: Er ist älter als normale Menschen, auf grund seiner Vergangenheit ausserdem ist er ein "Cyborg". Der mann ist gewalltige 2.80 groß.



  • .::.Charakter

    Charaktereigenschaften: Apotekariu ist ein sehr Fanatischer Menschd er keine Halben sachen Macht. Der Mann folgt einer sehr rigeriosen und eigenen Philosophy die mans chon als fanatisch bezeichnen könnte. Er sieht seinen einzigen Lebensinn ind er verteidigung der Menscheit oder vieleicht sogar mehr im Töten und eliminieren der Engel und Dämonen. Er ist ein absoluter Einzelgänger was sein verhallten angeht. Er sagt stehts was er denkt und führt auch gerne mal selbstgespräche. Der Mann war einstmals ein Atheist, viel mehr wusste er nichts von "Gott", doch inzwischen hängt er seinem eigenem, akokalyptsichem Glauben an der aus einem überbleibsel einer ehemals Christlichen welt entstand, mit dem wahren Gott und Himmel steht diese, seine, religion ebenso auf Kriegsfuß wie mit der Hölle. Apotekariu ist skrupellos und mitunter auch Brutal, jedoch eher verschwiegen und kein berserker in dem sinne. Gleichwohl kann den mann leicht die wut packen, sollte er Engeln oder Dämonen begegnen. Er zweifelt die höere stellung der übermenschlichen wesen keinesfalls an doch daraus ergibt sich für ihn das die menscheit die Pflicht hat, ja nichts anderes tun kann, als sich deiser "Götter" zu entledigen um selbst seine vorherrschaft zu sichern bezihungsweis ezu erringen. Er ist zu eigenbrödlerisch um dauerhaft mit irgendetwas zusammen zu arbeiten jedoch hilft er stehts menschen in Not, betonung auf Menschen, und schließt sich gerne mal diesen doer jenen gruppen an solange diese gegen seine Erzfeidne kämpfen. Die reiter der akkokalypse sieht er als bewies für das falsche Diktatorium der himmel und hölle an und das, knappe, überleben der Menscheit als bestätigung seines Glaubens. Anderersiets jedoch weiß er um sich selbst, er will und kann niemals ein Friedliches Leben führen. Somit wäre er in einer, rein menschlichen, gesellschaft ein übel jeder Zivilsation. Er ist ein Mörder, Killer, Soldat jemand dessen bestimmung einzig das Blutvergießen ist. Er hängt nur solange an seinem, an sich sündigem und nutzlosem denkt er, leben solange noch die feuer der Hölle brennen und das Licht des Himmelsreiches leuchtet. Apotekariu ist der Bote der Zerstörung, das sinnbild der gewaltätigen Kraft des Homo sapiens das ist nicht nur seine Überzugung, nein dies ist seine Bestimmung!

    Vorlieben:
    - Tote Engel/ Dämonen
    - Kämpfe
    - Menscheit
    - Frieden
    - Menschen helfen zu können

    Abneigungen:
    - Dämonen/ Engel
    - menschen die sich selbst ( die menscheit ) verraten.
    - Satan/ Gott
    - Krieg unter Menschen
    - die Reiter



  • .::.Fähigkeiten

    Stärken: Apotekariu ist ein unnerbittlicher Mensch. Er ist nicht nur ein genitisch und technsich verstärkter, es ist bewusst nicht "verbessert" gesagt, Mensch der desshalb viel mehr kraft, Ausdauer und ebenso eine mittelmäßig erhöte Schnelligkeit besitzt die viele menschen übertrifft sondern ebenso wird er von einer Wut und einer Sturrheit getrieben die ihn nie Aufgeben lässt. Dieser Mann mag, trotz allem, "nur" ein mensch sein doch einen zäheren zu findne ist warlich schwer! Ebenso ist er der perfekte Kämpfer, nie wars ein leben zu etwas anderem bestimmt. Quasi jeden tag seines Lebens verbrachte er mit Kämpfen, Übungen und Traning unter härtestetn und verschidensten bedingungen. Er beherrscht über 19 Kampfsportarten und spezielle, ehemals vom militär entwickelte, Techniken. Sein verstand ist fast volkommen auf das Kämpfen geschult und, mit technischer erweiterung, auf tausende Situationen eingestellt dazu kommt die erfahrung von über 3 jahunderten. Abschließend ist Apotekariu also eine Kampmaschine im buchstäplichem Sinne, geschaffen um zu Töten und genau deis ist seine einzige wirckliche, jedoch pharmose, Stärke.

    Schwächen: Apothekarius hat, im kampf, drei schwächen trotz seiner, stehts angestrebten, perfektion was das Morden im gefecht angeht.
    Erstens: Den fernkampf. Der mann besitzt nunmal kaum Fernkampfwaffen und hat damit gegen stärkere gegner wenige rfolgschancen. Zwar gibt es mehrere techniken die er nutzt um diesem manko zu entkommen doch soltle er einmal tasächlich im fernkampf, länger, kämpfen müssen so kann ihm da ssehr zum nachteil gereichen.
    Zweitens: Trotz seinmer Erfahrung, Perfektion und Genetisch/technsichen Hochrüstung und auchs einer Ausrüstung ist und bleibt er ein mensch. Er mag eines der Tödlichsten individuen seienr rasse sein doch das bedeutet gegen die anderen, Übernatürlichen, Dämonen und engel nicht das was es gegenüber dme Homo sapiens beduetet. gewiss: er ist darauf ausgerichtet eben jene Übermenschen zur strecke zu bringen doch ob er es mit den mächtigsten Individuen dieser aufnemen kann ist fraglich.
    Drittens: rein körperlich, ohne seine Rüstung, ist der Mann anfällig. Da er von einem komplexen system am leben gehallten wird. er mag zwar unabhängig ohne gewisse systeme weiterhins ein Nivaue zu hallten doch was die Verwundbarkeit angeht ist er, einmal ohne Rüstung, stark beeinträchtigt.

    Kampfstil: Apotekariu kämpft stehts äußerst agressiv. Er ist eine Kampfmaschine dich sich, mit fast maschineller art, dem gegenr an zu passen versucht und aus Ganze geht. Er wird jeden Trick, jede Möglichkeit und technick derer er habhaft werden kann nutzen um einen, einmal ins Auge gefassten, feind zu vernichten. Gnade gibt es für den mann eigentlich nicht, ausser bei menschen solten sie nicht ihre Rasse "verraten" haben. Ansonsten wird der cybork stehts seine gegenr töten wenn er dies vermag.

    Waffen:
    Apotekariu trägt, grob gefasst drei waffen bei sich.
    1:Einmal ein großes Zweihandschwert das komplett aus einem adamantium guss besteht, ein metall das quasi so gut wie unzerstörbar sein soll wobei Magie natürklich stehts unfair sein kann, nur der Griff ist mit geschwärztem edelstahl umantelt. Das schwert hat zusätzlich einen kleinen Energiekern im heft das es dem Mann ermöglicht, alle 3 Posts, einen Stromschlag über das schwert aus zu lösen. Dieser ist stark genug um eine Handvoll menschen zu grillen und sollte somit selbst engel oder Dämonen gefärden können.
    2: Seine Rüstung. Diese besteht ebenfals aus Adamantium und ist an vielen stellen fest mit seinem Körper verbunden. Allerdings hat sie einen speziellen Schutz lack gegen Strom und hitze aufgetragen. In der Rüstung ist an der rechten hand, beide Hände sind mit metallhandshcuhen bedeckt, eine kleine abschuss vorrichtung für 13 stahlbolzen angebracht die auf kurze entfernung selbst einen dämon oder engel verletzen könnten. Links ist eine dünner, stacheldraht, der besonders elastsich ist und in mehrere "röhren" glider aufgeteilt ist. Somit erreicht er eine felxiblität ähnlich einrr Kette. abgesehen von den dornen ist das eine ende spitz und kann winzige Wiederhaken aus klappen. In der hand ist eine abschussvorischtung somit kann Apotekariu diesen draht, der 40 meter lang ist, abschießen um einen feid zu umwickeln oder anderes.
    3: Zu letzt besitzt er noch eine große pistole. Diese kann nur einen schuss abgeben und muss danach nachgeladen werden. Jedoch hat sie eine uranspitze, damit druchdringt man selbst härteste materialen und das geschoss ist exblosiv. es ist an Magnesiumbomben angelenht. das bedeutet die exblosion, vom radius einer handgranate, ist nicht nur blendned weiß-hell sodnern auch ca. 3000° C heiß.

    Besondere Fähigkeiten:
    Da es keinen anderen Punkt gibt wo man dies beschrieben könnte werde ich es hier tun. Apotekariu ist ein Cyborg der seit seiner Geburt, ja bereits durch durch vorgeburtliche technicken, genetsich, körperlich, geistig und mittels technsicher zusätze getrimmt, tranirt und "verbessert" wurde. Das einzige wieso der mann lebt ist zum Töten. Seine egsammte exitänz ist darauf ausgelegt, er ist die fleischgewordene Materialisirung des Kriegers und Mörders. Seine Muskeln wurden einerseits erweitert, sodass er viele hat, anderseits durch betsimmte proteinliferer und technsiche verstärker, so hat er in arme und beine technsiche glieder die selbst wenn das bein körperlich lahm gelekt ist es noch bewegen könnten. Die Augen wurden durch die, modifizierten, eines Adlers ersetzt. Auch hat man, dank forschung an lykanern, es geschafft die kraftsteigerung der Wherwölfe zusätzlich auf ihn zu übertragen. Somit ist der Mann selbst kräftiger als fast jeder Lykaner. Seine muskeln und haut sind ebsodners zäh, da die haut mit winzigen chitinschuppen bedekt ist die, dank eines extra implantats, extra nachwachsen. Die Muskeln sind weitaus zäher und brauchen weniger blut. Das sogrt für weniegr verblutungsgefahr und mehr schutz bei verletzungen. Er Hat am brustkoprrp 10 fach gehärtetes Cefflar über der lunge und den wichtigsten organgen, die einen wiederbelebungs prozesor implatiert haben. ausserdem hat er alle überflüssigen organteile entfernt bekommen die durch extra, genetisch entwickelte, Knochen ersetzt wurdne die dafür sorgend as Apetakiru weitaus schnelelr blut produziert als ejde rnrormale mensch. Ausserdem hat er dort eine kleine pumpe die das, dort hergestellte, blut, sollte das hertz tasächlich komplett ausfallen, immernoch durch den körper flöst somit würde er sellbst dann am leben bleiben, wenn auch kaum zu etwas fähig. Die rüstung ist mit schleüchen und metallverbindungen,d ei direckt am körper sind, fast untrännlich mit dem cybork verbunden. An den Elbogen, beinen und der Brust sind spezille schlitze. Da der Mann körpelrich "unsterplich" sien soll hat man eine ebsondere zellenregnerirung erschaffen. Ständig wird alltes blut, darunter auch welches mit zu viel co² sollte Apotekarius einmal voms auertsoff abgeshcnittens ein so wird er viel langsahmer vergiftet,  durch dies eschlitze abgelassen zusammen mit alten zellen, wärend ein spezielels serumd as de rkörper slebst produziert dafür sorgtd as sichd er man stehts, ganz langsham aber unerlässlich, regeneriert. Im gehirn wurden kleien teile entfernt und eine leichte Loyalität gegenüebr emnschen sowie ein unzerstörbarer has gegen alle engel und dämonen "angearbeitet". dazu kommt die formung die de rjunge seit siner geburt bekam. Da der kopf da sverwundbarste ist wurde die schedelwand um die hälfte verdünnert und durch eine adiamantum schicht verstärkt, somit kann er selbst schwertes geshcoss eoder shcläge standhalten deid en kopf treffen. Zuguterletzt wurde das wasser das das gehirn schwümmen lässt durch eine spezieller sauerstofhaltige, zähflüssige eiweis flüsigkeit, die jedoch nicht bei zu großer hitze klumpt, ersetzt. das sorgtd afür das das Gehirn so stabilisiert wird das slebst bei heftigsten turbolenzen kaum eine gehirnerschütetrunsggefahr ebsteht. auch wurde iene kleine drüse implantiert dei eienn stoff absondert wenn Apotekariu kurz vor dme hirntod steht. Dann wird der suerstoff in der flüssigkeit auf das gehirn freigesetzt das sich so noch etwa 7 Stunden, im schlafzustand, am leben erhallten kann.



  • .::.Biographie

    Ziel: Das ziel von Apotekariu Humans ist klar und unveränderlich. Das Ausrotten, Vernichten, Töten, Zerstören aller Engel und Dämonen, der Hölle und des Himmels, Teufels und Gotts samt all ihrer Werke. Der Traum, der mit diesem kompromisslosem Ziel einhergeht ist eine friedliche, von der Menscheit, behrrschte erde und damit die zeit in dem das Grausame, Mörderische, leben des ewigen Kriegers enden kann.

    Familie: Schon bei der auswahl der Eltern des cybork wurde strengstens acht gegeben. Er kennt seien eltern nicht, hat sie wohl nie gesehen doch er weiß das sein vater ein Oberst der Armee und seine Mutter eine Marathonläuferin waren, die beiden wurdne wegen iher guten genetischen und Körperlich/geistigen vorrausetzung ausgewählt.  

    Story:
    Vor etwa 370 jahren wurde der mann der heute Apotekariu hieß geboren. Er ward a skonstrukt einer künstlcihen befruchtung und genauester uslese vershcidener befruchtetetr Eizellen sodass mans icher sein konnte einen, krankheits, behindeurng, Phobie suw. freien sprössling zu bekommen. Er wurde extra e3 wochen länger ungeboren eglassen,d amit dei reifung des gehirns und des Körpers noch etwas mehr wurde. dnach wurde er zwar geboren doch betäubt und in einen künstlcihen, brut kanister gelegt. Dort wurdne die Bedingungen im bauchd er Mutetr weiter simuliert. 10 jahre wurde nun, wärend der Mesch rein biologsich heran wuchs, an ihm heurm gewrkellt. Alle die implantante, verbesserungen,rtechnik einfach alels was den cbork ausmacht wurde ihm dort verpasst udn auf dne leib, bezihungswiese in, geschneidert.
    Durch wachstums mittel und die perfekten bedingungen,d afür hatte man in jeder hinsicht gesorgt, war Apotekariu bereits nach deisen 10 jahren, körperlich ausgewachsen.
    Nun erblicktee r erstmals bewusst da slichtd er welt. doch schon voher hatte, er durch stimulierte träume, eien rein geistlcihe shcule volelr theorie und verstandlichem drill durchgemacht. Nun musste er nur noch lernen seinen körper zu  kontrollieren. Weitere 10 jahre wurde er nur darauf, auf die grundlegensten sachen, gerdillt udn bereits auch seine evrbesserungen zu nutzen. Somit wuchs er direkct mit diesem ebsonderem, seinem, körper auf. Wärendessen hatte er bereits militärsichten dirll und gewisse Kampftechniken übenr müssen. Die Nächsten 10 jahre wurden ganz dem körperlichem kampf und umgang mit seinem Körper direkt, alsod er rüstung,d en funktionen usw. gewitmet. Dazu studirte er medizin und Bilogie, ebsodners auf Menschen udn humanoide, engel und Dämonen, bezogen. Nun wäre er bereits eine kampfmaschie gewesen, ohne skrupel oder zweifel, perfekt was den Nahkampf mit händen, füßen, körper anging. Die letzten 10 jahre der ausbildung wurden nun ganz dem kampf mit seinen waffen und der Lehre über alles was nützlich war, waffen, sprengstoff, Chemie, Dämonen, engel, das wneige was man über Magie wusste.
    Erst jetzt kams ein erster einsatz. Es war die zeit der akkokalypse, die Reiter waren aufgetaucht und das Militär wusste es bleib nicht mehr viel zeit ihre, geheim, "waffe" zu vollenden. Die erste Mission solle der Jungen, naja etwa 40 jahre, kampfaschie zur Feuerprobe werden. Ein Legionär der dämonen führte einen Trup der seinigen, auch ein Erzengel samt Untergebenen war dort. Gemeinsam wollten sie eine, der weniegn noch übrigen, basisen der menschen atatckierne um von dirt Atomwaffen zu entführen. Trotz der übernatürlcihen mächte des himmels und der Hölle war die entfeselte Kraft dieser Superwaffen etwas von dem sich sowohl satan als auch gott nützlichkeit gegen die reiter erhofften.  Doch einen tag bevor sie die basis ereichen würden trat den beiden gruppen, die ausnamswies ezusammen arbeiteten, eine einzelne Person entgegen, auf dem rücken ein langschwert, das gesicht von einer Maske verdeckt, der hünenhafte Körper durch eine Massieg Rüstung geschützt.
    Am nächsten morgen blieb der alarm an der Atom-basis aus doch die außenposten konnten einen langsahm laufendne, blut verschmierten, Manns ehen der einsam umher zog. An jenem tag gewann der Manns einen ersten wircklichen kampf und sah zum letzetnmal die Militärs, ja die Basis, die ihn aufgezogen, geformt, gedrillt, erschaffen hatten. An jenem tage bekam das geschöpf, das doch ein Mensch war, seinen namen: Apotekariu Humans!

    Epilog:
    Die welt Brannte, die Menschen Staben, die Engel Klagten und die Dämonen fluchten doch das schwarze schwert des Untergangs hielt inne und eine neue zeit brach herann, doch niemals würde eine zeit ehranbrechen in denen ein überirdische rnicht um sein leben fürchten müsste.



  • .::.Sonstiges für den Admin
    Zweitchara: Drittcha, andere chas: Minus, Exercitus Agrume.
    Gewünschter Rang: Einzelgänger
    Bildherkunft:

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:


Zuletzt von Minus am Fr 20 Dez 2013, 10:43 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shanoa
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 100

BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   Sa 17 Aug 2013, 01:06

hier toditod....das mit der sicherung war eigendlich nur für ein paar tage gedacht xD
Wird hier draus noch irgendwas in naher Zukunft? Sonst versuch es bitte irgendwie anders auf deinem PC zu sichern ^^

_________________

Multicharaktere: Shanoa, Lilith, Yuzuriha Inori
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   Sa 17 Aug 2013, 01:10

ähm naja an sich is die bw fertig und kann bewertet werden... cherry  wenn es noch zu früh is würde ich um enfrierung/archivierung bitten dann kann ich sie zur gegebenen zeit wieder hervor holen cherry 

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shanoa
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 100

BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   Sa 17 Aug 2013, 01:13

ach dann sag das doch O___O
ich dachte die wäre noch unfertig

okay bewertung folgt bald xD

_________________

Multicharaktere: Shanoa, Lilith, Yuzuriha Inori
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Minus
Lykaner
Lykaner
avatar

Anzahl der Beiträge : 144

BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   Do 19 Dez 2013, 10:13

söö das wenieg wa sich gefundne ahbe was zu ebarbeiten war istb bearbeitet...
also dieser cha vermag genaustens den alles sehenden augen und der strengen prüfschaftd er admins unterzogen werden!  cherry 

_________________
Reden / Denken
Multicharaktere: Minus, Erecitus Agrume
Inventarliste:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mathias Cronqvist
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 89

BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   So 22 Dez 2013, 01:38


_________________

Multicharaktere: Mathias Cronqvist, Damon Gant, Setzer Gabbiani
Blutphiolen: 1x Kokuto
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shanoa
1. Zirkel: Höllenfürst
1. Zirkel: Höllenfürst
avatar

Anzahl der Beiträge : 100

BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   So 22 Dez 2013, 01:39


_________________

Multicharaktere: Shanoa, Lilith, Yuzuriha Inori
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Apotekariu Humans [Mensch]   

Nach oben Nach unten
 
Apotekariu Humans [Mensch]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» er hat sich gestern getrennt,nachdem ich nachgefragt habe..
» Pastafarianismus: Spaghetti sind zum Essen da - oder zum Glauben?
» Der Jaguar
» Die Robbe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Caelum et Orcus :: Anmeldebereich :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: