StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Miami

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Seth
DOLPHR Captain
DOLPHR Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 108

BeitragThema: Miami   So 31 März 2013, 04:47

-Miami-

_________________

-DOLPHR Organisation-

Reden | Denken

Multicharaktere: Taiga | Seth | King Anderson
Inventarliste: -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 09 Jun 2013, 01:09

Die Engel hintergingen uns einfach und als die Höhle zusammenbrach zog mich Jeanne am Arm mit und kam hier schließlich irgendwann mit mir an. Als ich auf den Boden hopste wo wir ankamen blickte ich wütend zur Insel zurück die inzwischen weg war. Dann wieder zu Jeanne. Vielen dank das du mit das Leben gerettet hast. Lächelte ich fröhlich. Ich hätte zwar auch laufen können über das Wasser mit der Aura. Aber ich hab es doch lieber gelassen. Ziellos blickte ich mich um. Aus irgendeinen und unerfindlichen Grund lies ich mich auf dem Boden plumpsen. Endlich sind die Engel wieder weg. Aber dumm das sie nicht mit ihrem ''Haus'' mit untergegangen sind. Nach einiger Zeit Stille schaute ich wieder zu Jeanne. Und nu?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   So 09 Jun 2013, 01:18

Jeanne lies sich erst einmal auf die Knie fallen und seufzter erleichtert. Der Flug mit dem Dämon, war ziemlich anstrengend gewesen.
Nachdem sie sich kurz ausgeruht hatte, nahm sie ihre erste Form an. In der sie nur wie ein Mensch aussah. Sie strich sich
die Haare zur Seite und antwortet Cain auf seinen Dankessatz "Ich habe dich schließlich auch mit dorthin genommen."
Sie lächelte leicht und schaute sich kurz um. Dann grinste sie. "Ich hab keine Ahnung." Gab sie ihm dann auf seine Frage
hin als Antwort.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 09 Jun 2013, 01:31

Sie gab mir auf meine Bedankung noch einen Satz zurück den ich belächelte. Nachdem sie sich eine Strähne aus dem Gesicht schob hatte sie ebenso keine Ahnung was als nächstes passieren soll. Nachdenklich schaute ich auf das Meer hinaus. Ich sah dem Wasser zu wie es immer wieder mit den Wellen hier gegen schwemmte. Na dann... Ich setzte eine kurze und atmosphärische Pause ein. ... Na dann bleib ich eben hier... Mein Oberkörper fiel nach hinten und ich schaute zum Himmel hinauf. Liegen.~ Ich streckte mich und entspannte meinen Körper, in diesem Moment hatte ich ein echt sonnige Gemüt vorhanden. Denn wenn ich nicht weiß was ich machen soll entspanne ich mich eben etwas und warte darauf das mir was einfällt oder ich einen Grund finde was zu tun oder Sonstiges. Ich atmete lang und aus. Wird mir in einiger Zeit nichts einfallen schlaf ich ebend eine Runde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Di 11 Jun 2013, 23:50

(Sorry, dass ich nicht geantwortet habe >.< war etwas gestresst.)

Jeanne hörte sich Cains Plänchen an und nickte, wenn es dich nicht stört würde ich gerne bei dir bleiben. Sie lächelte den Dämon an.
"Ich habe ja eh nichts wirkliches geplant." 
Sie schaute Richtung Meer und ließ die Sonne auf sich scheinen. "So schönes Wetter und eine super Aussicht. Hier lässt es sich bestimmt super leben."
Ihre Hand legte sich auf ihre Umhängetasche, Ich hoffe, dass Razoreth bald wieder kommt. Ihm würde es hier sicher auch gut gefallen.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   Sa 29 Jun 2013, 09:56

Sie meinte das sie bei Cain bleiben würde, natürlich störte ihn das nicht und er lächelte zurück. Weiter auf den Himmel hinaufstarrend betrachtete er auch die Wolken. Mach ruhig wie du willst, und ja das würde es sicherlich. Cain streckte sich ausgiebig und fühlte sich im Moment einfach nur gut. Seit langem öffnete Cain den Mund und gähnte leise mit der Hand vor'm Mund. Wenn es dir nichts ausmacht, tätige ich ein Nickerchen. Sagte er zum Engel und schloss die Augen, man sah Augenringe unter seinen Augen. Cain schlief sofort ein weil er seit viel längerem nicht schlafen konnte - wieso - ist nicht ganz so bekannt aber es war auch die Aufregung in den Letzten Tagen die ihn wachhielt, möglicherweise war es auch kein Tag er wusste es nicht jetzt zählt erstmal nur schlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Sa 29 Jun 2013, 10:06

Sie beobachtete wie Cain sofort einschlief und schaute ihn schief an. Tatsächlich, er schien wirklich müde zu sein, bei den Augenringen.
Jeanne beobachtete wie kleine Wolken am Himmel entlang zogen. Sie setzte sich auf den Boden und zog die Beine an den Körper.
Als die Sonne sie blendete holte sie die Sonnenbrille von Razoreth heraus.
"Dafür wird er mich sicher umbringen", kicherte sie und setzte sie auf. Dann fühlte sie wie eine angenehme Brise sie umspielte und fuhr sich
mit der Hand durch die Haare.
Ihre Gedanken wandten sich wieder ihrem eigentlichem Ziel zu. Wie könnte man die Welt so ändern, dass Engel, Menschen, Dämonen und alles was dazwischen war gemeinsam leben könnten. Sie legte den Kopf auf die Knie und starrte auf das Wasser.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 00:27

Nach so einiger Zeit wachte Cain langsam auf und gähnte langgezogen vor sich hin, müde blinzelte er. Er schaute zur Sonne die weiterzog und auch allmählich den Tag beendete. Der Mond schien sich darüber zu freuen und tauchte langsam auf. Cain brauchte also nicht mehr fragen wie spät es sei. Schlaftrunken schaute er Jeanne mit verschwommenen Blick an die ihre Beine eingezogen hatte und wohl nachdenklich auf das Wasser schaute... Mit eienr Sonnenbrille die sie irgendwoher hatte. Als die letzten Strahlen der Sonne im Wasser verschwanden schaute sich Cain umher. Und was nun? Bleiben wir hier noch etwas oder gehen wir irgendwohin? Cain war es ja im Grunde genommen relativ egal da er sowieso schon entschieden hatte hier zu bleiben, vielleicht würde er sich hier aber auch nur einfach ein Häuschen doer so bauen. In der Hölle war es nämlich langweilig für ihn, immer nur Streit und geprügele und wenn mal ein freundlicher Dämon dabei ist, ist er am ende auch nur doof zu Cain... Aber Razoreth ist eine Ausnahme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 01:22

Jeanne zog als es dunkel wurde die Sonnenbrille ab und schaute zu Cain, sie überlegte was sie auf seine Frage antworten sollte und zuckte dann einfach nur mit den Schultern. "Ich würde gerne hierbleiben, ich habe noch nie soviel Ruhe gehabt wie jetzt."
Sie stand auf und strich sich über die Klamotten. "Damals im Himmel hatte ich einen Ort an dem ich wirklich sehr viel Ruhe hatte. Hier der Strand erinnert mich daran." Sie schaut vom Wasser zum Mond hinauf, der sich auf dem Wasser spiegelte.
Dann schaute sie zu Cain und kratzte sich an der Wange, "Ähm... Das heißt natürlich nicht, dass du auch hierbleiben musst. Es ist in Ordnung wenn du woanders hin möchtest." Sie prabbelte noch etwas vor sich hin und wedelte etwas mit ihren Händen vor sich um, bis sie sich dann beruhigt hatte und sie den Kopf hingen ließ. Oh Gott war das peinlich...
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 03:10

Als sie die Sonnebrille hervorschob und Cain anblickte meinte sie das sie hierbleiben würde. Ihr schien es hier wirklich gut zu gehen, als sie warf einen Blick zum Mond hinauf worauf sie beim Anblick von Cain etwas rot wurde. Cain fing an etwas komisch zu gucken... Mit hochgezogener Augenbraue. Anschließend meinte sie das Cain gehen könnte, allerdings weiß man das Cain nicht gehen würde. Anschließend ließ sie ihren Kopf vor Scham hängen. Cain nickt mit den Kopf und guckte langsam zum Wasser. Wenn man es davon aus betrachtet, das man hier totale Ruhe hat, dann weiß ich ja wo ich zukünftig schlafen könnte und zudem weiß ich sowieso das ich hierbleibe. Belächelte er, zur peinlichen Situation wollte Cain jetzt nichts wirklich sagen, ihm war es ebenfalls ein bisschen peinlich. Cain lag währenddessen immernoch auf dem Boden der etwas staubig war, naja der Staub störte Cain nicht wirklich. Er musste nur hin und wieder niesen. Er schaute erneut zu Jeanne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 04:31

Sie schaute zu ihm und kicherte als er ab und zu niesen musste. "Dann hast du mich wohl weiter am Hals." Sie streckte sich und legte sich mit etwas Abstand neben Cain. Vielleicht ist das ein guter Schritt. Nun bin ich bereits mit zwei Dämonen befreundet. Man muss wohl kleine Schritte tun um ein weit entferntes Ziel zu erreichen.
Sie schloss die Augen und atmete tief ein. Die Luft roch nach dem Meer und das leise Rauschen ließ sie nun etwas dösen. Sie hatte schon lange nicht mehr wirklich geschlafen, da sie es nicht wirklich mochte. Als sie von anderen Engeln gejagt wurde war sie ein leichtes Ziel, wenn sie sich erlaubt hatte zu schlafen. Daher öffnete sie wieder die Augen und gähnte. Dieses Denken hatte sich ihren Kopf gebrannt, so starrte sie in den Himmel.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 05:54

Cain versuchte das Kichern zu ignorieren als er immer wieder niesen musste, er fand es nicht fies aber versuchte einfach dem keien Beachtung zu schenken. Das er sie weiter am Hals hat belächelte er allerdings. Als sie sich hinlegte schlief sie nur kurz. Wieso sie gleich wieder aufwachte wunderte ihn etwas. Neugierig fragte Cain nach während Jeanne in den Himmel schaute. Wieso schläfst du so wenig? Ich mein das waren ja nicht mal zwei Stunden. Leicht besorgt schaute er sie an, sie waren zwar nur Freunde aber Cain machte sich trotzdem Sorgen.

Out: Kreativität 28%... Kreativität wird geladen.....29%..... 30%.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 06:42

Sie war während sie in den Himmel starrte in Gedanken um alles was passiert war versunken. Erst Cain's Frage ließ sie wieder in die Realität zurückkehren. Sie setzte sich auf und schaute zu ihm. Sie musste überlegen was sie ihm sagte. Die Wahrheit wollte sie nicht wirklich
zugeben. Schließlich handelte es sich ja nur noch um eine verborgene Angst. Also setzte sie ein Lächeln auf und
antwortete mit dem Satz "Ich denke es ist ein Überlebensinstinkt."
Sie verschränkte die Arme hinter dem Kopf und streckte sich noch einmal. Es stimmte so ja auch, es war nur noch ein Instinkt der sie nicht schlafen ließ. "Und den habe ich schon solange da habe ich mich an wenig Schlaf gewöhnt." Nachdem Satz musste sie ohne das sie es wollte gähnen.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 07:17

Sie meinte mit einem Lächeln das es ein Überlebensinstinkt wäre, dem schenkte Cain erstmal glauben. Aber wenn sie meint es wäre so belässt er es dabei auch. Er bekam langsam Hunger, also wusste Cain schonmal was er demnächst machen würde... Speisen und wenn möglich etwas dazu trinken! Cain träumte etwas vor sich hin. Er fragte sich wie es in der Zukunft weitergehen würde, oder ob er selber jemals in den Krieg ziehen müsste. Alleine schon der Gedanke and en Krieg demotivierte ihn auf das Kämpfen allgemein wurde er demotiviert auf das Gefühl von Krieg. Cain wirkte etwas nachdenklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 07:28

Nach einiger Zeit, in der Jeanne wieder nur auf das Wasser starrte, begann der Engel in ihrer Tasche herum zu kramen.
Dann wurde sie fündig und packte eine Packung voll Keksen aus. Sie öffnete diese und holte einen heraus an dem sie
begann herum zu knabbern. Dann hielt sie Cain die Packung hin.
"Es ist nicht wirklich was um den Hunger zu stillen, aber immerhin hat man dann was im Magen." Sie lächelt den Dämon an.
Der wohl ebenfalls in Gedanken versunken waren und nach seinem Gesicht zu urteile nicht wirklich welche die ihm gefielen.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   So 30 Jun 2013, 08:36

Sie nahm eine Kekspackung raus und aß einen Keks, darauf bot sie Cain auch einen an der ihn aus den Gedanken riss, hungrig knabberte er dran. Natürlich reicht es nicht aber man hat was im Magen, soetwas wiederholte Jeanne ungefähr. Mit einer Verbeugung dankte Cain ihr. Den letzten Happen vom Keks genoss er besonders. Cain fühlte sich schon etwas besser und er stellte fest das sein Hunger doch etwas größer war als er vermutete. Naja hauptsache er aß was. Cain schaute zum Wasser das so schön im Mondlicht glänzte. Cain tapste zum Wasser hin und wusch sich das Gesicht, voller Staub war es gewesen. Das niesen endete ab dort auch. Danach wischte er sich etwas Wasser aus dem Gesicht und schaute zu Jeanne. Danke für den Keks! Lächelte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Mo 01 Jul 2013, 01:36

Sie zuckte mit den Schultern und antwortete ihn mit einem kurzen "Kein Problem." Sie schloss dann die Augen und schien zu überlegen. Ich weiß nicht was ich mit ihm reden soll und einfach schweigen kann ich auch nicht. Dann würde die Zeit ja nie vorbei gehen.
Sie seufzte, dann jedoch kam ihr eine Frage in den Sinn, die sie interessieren würde. "Sag mal, warum kehrst du eigentlich nicht in die Hölle zurück?" Sie schaute ihn mit ihren blauen Augen an. Das gleiche hatte sie auch schon Razoreth mal gefragt, vor längerer Zeit. Und nun war dieser Cain da, der zweite Dämon der nicht zurück in die Hölle ging.
"Du musst mir aber nicht antworten, wenn du nicht willst.", sagte sie dann noch schnell dazu.
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   Mo 01 Jul 2013, 02:07

Stille schweigte über das Land und genauso wie der nervige Staub. Aus dem Gesicht wassertropfend hörte er Jeanne's Frage. Hinterher meinte sie aber das es nicht nötig wäre zu antworten. Dies belächelte der Cain nur freudig und merkte anschließend doch erstmal eine Antwort zu finden. Einige Sekunden Stille schweigtem mit dem Staub. Also wieso ich dich Hölle hasse... Cain überlegte weiter und er öffnete nochmal seinen Mund. Der Grund ist glaube eher der das ich dort nicht hingehöre. Ok ja ich habe getötet und was weiß ich noch aber nur zum eigenene Schutz. Ich bin vielleicht nicht ebsser als die aber ich habe keinen Grund dortzubleiben dort ist es einfach nur schrecklich, fast keine Regeln überall Prügel. Das Wort Hölle an sich ist schon scheußlich genug und wer will in so einem Ort leben der von den Leuten außerhalb der Hölle nicht gemocht wird? Naja ich hoffe das hat als Antwort gereicht. Nun musste Cain erstmal viel Luft holen, den Sauerstoffverlust den er beim reden erzeugte war relativ hoch. Und wieso bist du nicht im Himmel geblieben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Mo 01 Jul 2013, 08:27

Sie hörte Cain aufmerksam zu und verstand nun warum er dort nicht bleiben wollte. "Ein ziemlich unbequemer Ort, die Hölle." Der Engel malte etwas mit den Fingern im Sand herum. "Warum ich nicht im Himmel geblieben bin?" Sie wurde stell und schien zu überlegen.
"Ich machte früher, als ich noch im Himmel lebte, gerne Ausflüge auf die Erde. Einmal traf ich Razoreth, doch mir fiel nicht auf das er ein Dämon war. Und ihm nicht das ich ein Engel war. Naja, als ich zurück in den Himmel kam wurde ich zu den höheren Engeln gerufen und mir wurde befohlen, diesen Dämonen den ich getroffen habe zu töten. Aber das wollte ich nicht und so wurde ich aus dem Himmel verbannt und zu einem Gefallenen Engel erklärt. Nachdem ich dann von Razoreth gerettet wurde blieb ich bei ihm."
Sie lächelte und streckte sich. "Ich finde die Erde viel angenehmer als den Himmel."
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   Mo 01 Jul 2013, 09:05

Nachdem sie mir zuhörte erzählte sie auch von sich selber wieso sie auf der Welt nun ist. Cain nickte bedenklich. Ja obwohl viel von der Erde nurnoch Apokalypse ist, ist diese Erde ein wunderschöner Ort. Der Mond reiste weiter und er wurde weiterhin auf dem Wasser reflektiert was einfach nur göttlich und zugleich schön aussah. Cain verschränkte die Arme hinter dem Kopf. Wenn man so überlegt ist die Erde eigentlich der perfekte Ort für alles Lebewesen. Meinte Cain lautdenkend.

Out: Sorry für kurzen Post mir fiel erneut nicht soviel ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Mo 01 Jul 2013, 09:55

Jeanne beobachtet die Spiegelung des Mondes auf dem Wasser. Sie stand langsam auf und schüttelte sich etwas den Sand von
der Kleidung. Dann ging sie auf das Wasser zu, das durch den Mond silbern schimmerte. Sie zog die Schuhe aus und tappste ins Wasser.
"Stimmt, da hast du bestimmt recht und doch machen die Lebewesen sie kaputt." Sie ging in die Hocke, sodass sie mit der Hand die Oberfläche des Wassers berühren konnte. Schließlich nahm sie langsam ihre zweite Form an, ohne es scheinbar zu bemerkten. Ihre Flügelspitzen berührten das Wasser ebenfalls und auf den schwarzen Federn schimmerte ebenfalls das Mondlicht.

(Ich überleg auch schon die ganze Zeit XD)
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   Di 02 Jul 2013, 00:49

Am ende hatte sie schwarze Flügel was Cain sehr interessierte.Hey du? Wieso hast du schwarze Flügel? In Geschichten die ich gehört habe hatte die Engel immer weiße Flügel. Er legte den Kopf fragend schief und schaute sie an wie sie im Wasser stand. Erneut musste er nochmal niesen. Und ja... Sie machen die Erde wirklich nurnoch kaputt. Aber wenn sie am Ende ganz komplett weg ist also ich meine die Welt an sich explodiert oder ähnliches gäbe es aber auch keinen Himmel oder die Hölle mehr. Cain wurde nachdenklich was dann wäre. Als Cain zum Mond schaute sind etwa geschätzte dreißíg Minuten schon vergangen zumindest fühlte es sich so für ihn an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Di 02 Jul 2013, 09:32

Nachdem Cain die Frage gestellt hatte, warum sie schwarze Flügel hatte, schaute der Engel auf. Sie bemerkte, dass sie ihre zweite Form angenommen hatte und lächelte. "Normal haben Engel auch weiße Flügel. Nur bin ich ein gefallener Engel und diese bekommen nach der Verbannung schwarze."
Auf das zweite was er sagte, wusste sie selbst nicht genau, was sie sagen könnte. Er hatte schließlich recht. Alle Himmel und Hölle werden von der Erde gehalten. Gibt es diese nicht mehr, was würde dann wohl aus allem werden. Ihr Blick wurde traurig und schnell schüttelte sie den Kopf um diese Gedanken abzuschütteln. "Darüber sollte man am besten nicht nachdenken."
Nach oben Nach unten
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Miami   Mi 03 Jul 2013, 01:32

Cain bewunderte die Flügel von ihr und starrte sie an. Ach so ist das... Hmm aber sie sind dennoch ganz hübsch muss ich sagen. Lächelte er und Cain schaute sich wie üblich in der Gegend um. Er dachte kurz nach und war schon kurz davor seien Kidnheit rauszulassen und ein Sandburg zu bauen. Dafür schlug sich Cain innerlich die Hand vor den Kopf. Dennoch würde er wohl schon hin und wieder was bauen wollen. Sie meinte das man darüber nicht nachdenken sollte und Cain nickte leicht. Nach einiger Stille stampfte er doch zum Wasser, ließ sich auf die Knie fallen und baute Sandburgen. Seine Werkzeuge waren eine mini-Schaufel und ein Eimer aus seiner Aura. Diese sahen etwas merkwürdig aus da alles was Cains aus seiner Aura formt die Farbe lila hat. Cain aber hatte Spaß daran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Miami   Mo 08 Jul 2013, 06:02

Der Engel wollte gerade etwas sagen, als sie diese seltsame Szene beobachtete. Ein Dämon der mit lilanen Sandspielzeug
spielte. Sie konnte sich das Lachen einfach nicht unterdrücken und lachte laut los.
Unglaublich, sowas habe ich noch nie gesehen. Dachte sie und hörte langsam auf zu lachen. Sie wischte sich ein paar
Lachtränen weg und verschränkte die Arme vor der Brust. "Du bist ein seltsamer Kerl, Cain."
Sagte sie dann zu ihm, aber in einem wirklich freundlichen Ton und es war auch nicht böse gemeint.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Miami   

Nach oben Nach unten
 
Miami
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Caelum et Orcus :: Off-Topic :: Archiv-
Gehe zu: