StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Dorndorf

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 02:56

Ein Bild der Zerstörung überstreckte sich auf das ganze Dorf.
Dorndorf, ein kleines Dorf welches im Westerwald liegt war nun in Schutt und Asche gerichtet.

"Wer...wer macht so etwas?", sprach ein älterer Dorfbewohner und sah zitternd auf sein zerstörtes Hab und Gut.
"Na wer schon Opi?", sprach eine jugendliche, männliche Stimme im Hintergrund. "ICH!! HAHAHAHAHAHA!!!"

"Wieso? Du bist doch auch ein Mensch... moment...nein... solche Augen und solche Zähne hat kein Mensch.", sprach der ältere Mann mit zitternder Stimme. "Und dein Wolfsschwanz..."

Ich war der Grund für dieses Chaos. King Anderson. Oder wie mein verhasster Spitzname war, "Kuma".
Wie bekam ich eigentlich die Ehre einen solchen Drecks Spitznamen zu tragen?
Durch ein kurzes Schultern zucken machte ich deutlich, dass ich absolut keine Ahnung hatte.

"Wuuuhuu~ Meine Kräfte sind schon heiß, hehehehehe~~"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 03:10

Das kleine Flugzeug der Organisation brachte mich recht schnell in die Gegend, in der der Lykaner umherwüten sollte. Nach einem kleinen Fußmarsch erreichte ich endlich das auf der KArte makierte Dorf.

"Zum Teufel mit diesem verflixten Landleben! Wer soll denn bei all den Bäumen noch ein Dorf finden!"
fluchte ich vor mich her, als ich den Eingang des Dorfes passierte.

Erst jetzt bemerkte ich die Zerstörung und Unruhe. Mehrere Menschen, Erwachsene und Kinder, liefen kreuz und quer und riefen wild durcheinander.
Ich zuckte mit den Shcultern. Erstmal dorthin wo sie am lautesten schreien. Dann konnte ich mir Sorgen um die bevorstehende Begegnung mit dem Werwolf machen.
Zur Vorsicht nahm ich die blau-leuchtende Klinge hervor, die mich schon seit langer Zeit treu begleitet hatte.

Nach nur wenigen kürzeren Straßen fand ich endlich die Person, die ich auf der ganzen Hinreise auf den Bildern studiert hatte.
Er schrie durch die Gegend und machte den Leuten eine Heidenangst, doch seine Wolfsform hatte er noch nicht angenommen. Soweit ich erkennen konnte wedelte er aber mit einem Schwnaz hin und her.

Meine Knie zitterten etwas, doch noch war er für mich kein Lykaner. Keinen Grund zur Panik, Yuzu....

"Hey du, was denkst du eigendlich was du da machst,"
rief ich dem Kerl entgegen um ihn auf mich aufmerksam zu machen.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 03:20

Wie ein Hund einer Katze hinterherhetzte, so hetzte ich auch den Dorfbewohnern hinterher.
"Muhahahahahahaaaa~", lachte ich laut auf und hatte deutlich großen Spaß, was man an meinem Schwanzwedeln feststellen konnte.

Nach einiger Zeit blieb ich stehen.
Ich hörte Schritte und roch einen lieblichen Duft. Viel zu lieblich.
"Hey du, was denkst du eigendlich was du da machst," , fragte mich dann eine weibliche Stimme aus einigen Metern Entfernung.

Ich ließ meine längliche Zunge zur Seite raushängen und musterte das Mädchen.
"Viiieeel zu kleine Titten~", stellte ich dann fest und setzte mich in den Schneidersitz vor ihr.

Ich roch ihre Angst, doch selbst ein Blinder konnte hören wie ihre dünnen Beinchen zitterten.
"Jau, ähhh, was ich hier mache?", wiederholte ich ihre Frage nachdenklich. "Also entweder bist du dumm oder einfach nur blind. Ich hab 'n Dorf platt gemacht, sieht man das net?"

Ein neckisches Grinsen machte sich in meinem Gesicht breit und man konnte deutlich meine spitzen Reißzähne sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 03:37

Seine ersten Worte trafen mich unvorbereitet.
"H-hey, was soll das denn heißen," erwiderte ich nur empört und verschränkte die Arme vor meinem spärlich bekleideten Oberkörper. Der Kerl war wohl wirklich vollkommen durchgeknallt.

"Also entweder du machst dic schleunigst vom Acker, oder ich muss Seth-sama wohl oder übel deinen Kopf mitbringen." Ich versuchte selbstsicher zu klingen doch es klappte nicht so wirklich.

Der Junge hatte sich im Schneidersitz vor mich hingesetzt und schaute mich an.
Was sollte ich denn jetzt machen? ich konnte doch keinen "Wehrlosen" angreifen. Also...er war nicht wehrlos, aber im Moment machte er ja noch nichts.

"Wieso machst du das überhaupt? Du siehst nicht besonders blutrünstig aus," fragte ich als das Schweigen zu groß wurde.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 03:53

Ich fing laut an zu lachen.
Meine Worte trafen sie wohl mitten im Herz... oder sollte ich eher sagen zwischen den kleinen Brüsten?

Auch ihre nächsten Worte schossen mir vor Lachen die Tränen in die Augen.
"Boar mann, Mädel, hast du 'n Rad ab? Ohne meinen Kopf kann ich doch nich' mehr hier rumlaufen!"

Wild wedelte ich mit dem Schwanz und schaute sie mit meinen goldenen Augen an.
"Tjoar, du solltest dir wohl im Klaren sein, dass egal wie dein Gegner aussieht, du ihn nicht unterschätzen solltest.", riet ich ihr unter einem Lächeln. "Ahja! Im Übrigen ist mein Name King Anderson, hehe."

Nun stand ich langsam wieder auf.
Das Mädchen war einen Kopf größer als ich, also sah ich zu ihr hoch.

"Du musst ja wissen an welchem Werwolf du scheitern wirst."

Und mit diesen Worten veränderte sich mein Aussehen.
Mein Gesicht verzog sich und bildete eine lange und breite Schnauze. Auch die restlichen Körperteile folgten der Verwandlung. Fell umschloss den gesamten Körper und meine Reißzähne und Krallen wurden spitzer. Mein Blick war blutrünstig.



Nun war Yazuriha diejenige die nach oben schauen musste.
Mit meinen 2,50 m sah ich auf sie herab.
"Angst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 04:04

Ich musste schlucken. Jaa Lykaner waren wirklcih nciht mein Fall.
All die gehässigen Sprüche von eben waren vergessen und ich sah nur noch meinen Gegner vor mir. Wie sollte ich nur so ein Monster besiegen könne? Er war nun sogar größer als dieser Damon Gant, also wie bitte schön sollte man dem Kerl auch nur einen Kratzer zufügen können.

Es war unsinnig meine Angst verbergen zu wollen, also gab ich sie einfach ganz offen zu. Obwohl ich zitterte, war mein griff um das Kurzschert sicher und entschlossen.

"Vielleicht hab ich wirklich Angst. Doch denk bloß nicht dass ich mich von dem bisschen stinkigem Fell unterkriegen lasse," rief ich zu ihm hinauf und warf nebenbei meinen Rucksack beiseite an eine Hauswand.

Es wäre vielleicht klüger gewesen sich ein paar Lykanerwaffen zu besorgen...oder wenigstens ein bisschen Silber...
Naja zu spät.

Noch ziemlich unerfahren im Kampf hielt ich also meine Klinge in Richtung des Dämons und hielt mich bereit, bei nur der kleinsten Bewegung seinerseits zu reagieren. Den ertsen Schritt zu tun traute ich mich einfach nicht.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 04:13

Ich sah zu wie sie ihre Tasche zur Seite war.
Was ging wohl in ihrem Kopf vor als sie sich zitternd mit dem Schwert vor mich stellte?

"Deine Eltern haben dir nich' beigebracht dich vorzustellen, oder?", fragte ich sie mit einer leicht knurrenden Stimme. "Naja, egal. Wenigstens hast du nen hübschen Arsch in der Hose und zeigst mal nen bisschen Mumm, hehe."

Ich drehte mich von ihr weg.
Das leichte zucken ihrer Muskeln als sie erschrak lies mich Seufzen.
"Mann, wieso hast du so 'ne Angst vor mir?", fragte ich sie leicht spöttisch.

Jedoch wartete ich nicht auf ihre Antwort und sprintete los.
Ich zerstörte weiter die naheliegenden Häuser, welche wie Karten zusammenfielen.

"Wuuuhuuuu~ Ihr verfickten Bastardeee~~~"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 04:32

Hatte.....hatte dieser dreckige Hund mich gerade stehen gelassen!? Ach nein, er hatte vorher noch mehr von seinen Sprüchen abgelassen!

Meine Angst wich ein kleines bisschen der unglaublichen Wut die in mir zu brodeln begann. Der Lykaner machte sich auf und davon und machte ein paar Häuser dem Erdboden gleich, als ob ich gar nicht existieren würde. Der hatte Nerven...

Kurzerhand lief ich ihm hinterher. "Heeeeeeey, du Mistkerl. Hau gefälligst nicht einfach ab!!" schrie ich dem Halbwolf hinterher. Doch der schien kein offenes Ohr für mich zu haben.

Er warf mir einige Trümmer in den Weg, doch sportlich wie ich war konnte ich mit Leichtigkeit und einigen eleganten Sprüngen hinüber kommen.

"Meine Name ist Yuzuriha Inori und wenn du nciht sofort stehen bleibst-" eine weitere Hauswand brach zusammen und drohte mich unter sich zu begraben. Mit einem Hechtsprung nach hinten konnte ich mich um eine Haaresbreite retten. Ich fiel auf meinen Hintern und sah erschrocken die großen Steinfelsen zu meinen Füßen.

"HEEEEEEY!" schrie ich aus aller Kraft und der Lykaner drehte sich endlich wieder zu mir um. Im selben Augenblick hatte ich mich aufgerappelt und hatte voller Wut meine blaue Klinge nach ihm geworfen.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 04:50

Mein Weg war der Weg der Zerstörung.
Diese Dorfbewohner hatten nichts anderes verdient als die pure Wut eines Werwolfes zu spüren.
Ein lautes Gebrüll entfloh meiner Kehle.

"Yuzuriha Inori?", fragte ich kurz nach und preschte auf das nächste Haus zu.
Die Steinbrocken brachen ineinander und schlossen beinahe auch das Mädchen ein. Ein kurzer Blick nach hinten versicherte mir, dass ihr nichts passiert war.
Jedoch ließ ich mich nicht von meinem Spaß abbringen.

"HEEEEEEY!"
Ich schreckte auf.
Ihre Stimme schepperte in meinen Ohren und ich blieb stehen.
Genau in diesem Moment sah ich, wie ihre blaue Klinge auf mich zu schoss.
"Fuuuuck~", rief ich aus und sprang im letzten Augenblick zur Seite. "Alter Schwede, das Ding war ja so schnell dass ich das nich' mal gehört hab, Respekt."

Mit meinen Knien sank ich ein, wie als hätte man mir das Kommando >sitz< gegeben.
"Was willst du von mir?", fragte ich sie dann und wurde etwas ernster. "Ich höre nur auf gut aussehende Frauen, also glaub nich' dass du mich zu deinem Schoßhündchen machen kannst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 05:04

Meine Klinge landete im Nirgendwo, dafür hatte ich endlich die Aufmerksamkeit des Lykaners. Wie ein braves Hündchen setzte er sich hin und schaute mich erwartungsvoll an.

"Was willst du von mir? Ich höre nur auf gut aussehende Frauen, also glaub nich' dass du mich zu deinem Schoßhündchen machen kannst."


Ich stemmte die Hände in die Seite. Er konnte nicht anders als beleidigend zu klingen. "Also zum einen bin ich doch wohl mehr als gutaussehend und das lass ich mir von keinem Köter der Welt ausreden. Und zum anderen..."
Ich stockte kurz. Schoßhündchen? Wollte er vielleicht...? Nein das konnte nicht sein; kein Bösewicht konnte so simpel sein. Andererseits würde es wirklcih zu seinem Charakter passen....
Einen Versuch war es wert.

"Zum anderen hatte ich schonmal einen Hund," vollendete ich meinen Satz. "Also wenn du ein braves Hündchen bist, kriegst du auch eine Belohnung."
Ich trat einige Schritte zu ihm und versuchte mich dazu zu überwinden, die Hand nach ihm auszustrecken. Ein Blick in seine bestialischen Augen ließen mehr als nur eine Erinnerung erwachen und ich spürte den Angstschweiß auf meiner Haut. Ich musste mich zusammenreißen!
Ich schaffte es endlich mich nahe genug an ihn heranzukommen und legte die Hand auf das struppige Wolfsfell. Lächelnd begann ich ihn zu kraulen.
"Also wie wärs? Du bist ein lieber kleiner Wolf und lässt die wneigen Häuser hier noch ganz und dafür hast du drei Wünsche bei mir frei."
Es war am wichtigsten ihn hier erst einmal wegzubekommen...
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 05:22

Herrlich, mit verbalen Aktionen schaffte ich es doch immer wieder meine Gegner einstürzen zu lassen. Egal ob es nun die Wahrheit oder eine Lüge war.

Was darauf folgte hatte ich beim besten Willen nicht erwartet.
"Zum anderen hatte ich schonmal einen Hund,", sprach sie und schritt einige Meter auf mich zu. Wollte sie etwa... "Also wenn du ein braves Hündchen bist, kriegst du auch eine Belohnung."

Sie streckte ihre Hand nach mir aus.
Mein Herz schlug schneller vor Aufregung.
Ich blieb regungslos vor ihr sitzen und machte keine Anstalten mich vor ihrer Hand zu schützen.

"Was zum..."
Ihre Hand fing an mir den Kopf zu berühren. Ein Gefühl welches ich nur von meiner Mutter kannte machte sich in meinem Herzen breit. Es war ein schönes Gefühl von einem Menschen gestreichelt zu werden.
"Also wie wärs? Du bist ein lieber kleiner Wolf und lässt die wneigen Häuser hier noch ganz und dafür hast du drei Wünsche bei mir frei."

Nun war ich wieder im Hier und Jetzt, sie hatte es tatsächlich geschafft mit sowas banalem Abzulenken.
"MO-MO-MO-MOOOOMENT !!!"
Ich schüttelte ihre Hand von meinem Kopf und sprang einige Meter nach hinten.

Ich sortierte kurz meine Gedanken und senkte mich dann um auf allen vier Pfoten vor ihr zu stehen.
"Hör auf dieses vermaledeite Dorf beschützen zu wollen. Du hast dir noch gar kein Bild gemacht, oder? Du wurdest bestimmt von irgendjemandem hier her geschickt ohne auch nur zu hinterfragen wieso. Du hast lediglich die Tatsache gesehen, dass ich dieses Dörfchen hier zerstört habe."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 05:46

Ich wähnte mich erst in Erfolg als King meiner Hand verfallen war, doch er schaffte es schließlich doch noch der Verführung zu entkommen. So schnell es ging entfernte er sich ein ganzes Stück von mir und fixierte mich wieder einen Deut feindseeliger.

"Hör auf dieses vermaledeite Dorf beschützen zu wollen. Du hast dir noch gar kein Bild gemacht, oder? Du wurdest bestimmt von irgendjemandem hier her geschickt ohne auch nur zu hinterfragen wieso. Du hast lediglich die Tatsache gesehen, dass ich dieses Dörfchen hier zerstört habe."

OKay...da hatte er schon irgendwie Recht...ein bisschen jedenfalls. Doch das ließ ich mir natürlich nicht anmerken. "Mein Auftrag lautet, hier nach dem Rechten zu sehen und gegebenenfalls für Ordnung zu Sorgen. Egal wer hier was gemacht hat und wer woran Schuld ist...ich werde nicht zulassen dass du das Dorf hier noch weiter zerstörst, bis nichts mehr davon übrig ist.
Wie wäre es wenn du mir einfach erzählst, was ich anscheinend nicht weiß. Wieso also hast du so einen Hass auf das Dorf hier?"


Er wollte dass ich meinen Auftrag hinterfragte? Gut, aber dann musste er mir auch die Antwort geben.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    So 05 Mai 2013, 06:08

Ihre Worte trafen mich und schafften es mich wütend zu machen.
Es war nicht meine Art schnell aggressiv zu werden, jedoch hasste ich es wenn jemand blind seiner Aufgabe nachging.
Mit einem Schwung schoss ich auf sie zu, packte sie an den Schultern und warf sie zu Boden. Ich lag über ihr und fesselte sie mit meinen Pranken an die Erde.

"Du willst wissen warum ich dieses Dorf so sehr hasse??", fragte ich sie während ich erzürnt die Zähne fletschte. "WEIL SIE ES NICHT ANDERS VERDIENT HABEN!!!"

Ich ließ ein lautes Wolfsgeheul los, welches man selbst in den Nachbardörfern vernehmen konnte.
Meine lange Zunge leckte über die, mit Speichel triefenden, Reißzähne.
"Hör auf den Moralapostel zu spielen. Jeder in diesem Dorf hat die Hände voller Blut! Erpressung, Diebstahl und Mord, all das ist in diesem verfickten Dorf Gang und Gebe!"
Ich atmete schneller. Meine Wut wurde größer, jedoch achtete ich darauf meinen Griff nicht zu verstärken.
"Kannst du mir sagen... ob es moralisch Wertvoll ist, wenn man ein Dorf hat, welches den König spielt und alle anderen drum herum versklavt? Kinder werden getötet, Männer werden von ihren Frauen getrennt und hingerichtet, weil sie in der Not einen Apfel klauten... und jetzt willst du tatsächlich, dass ich dieses Dorf bestehen lasse???"

Mit einem Schwung stellte ich mich wieder auf.
Ich plusterte meine Brust und zeigte meine deutlichen Muskeln.

"Du kannst mich nicht für etwas bestrafen was ich noch nicht getan habe. Ich habe keiner Menschenseele etwas getan... ich habe ihnen lediglich eine Lektion erteilt...", sprach ich mit einer langsamen Stimme. "Würde ich sie alle töten, wäre ich kein Stück besser als sie. Deswegen ist die beste Bestrafung ihnen ihre materiellen Dinge wegzunehmen."

Mein Herzschlag wurde wieder langsamer und befand sich nun auf dem Normalstand.
Das ich selbst in einer Konversation mal in einen Rausch verfallen würde.

Nun ließ ich wieder meine Zunge aus dem langen Maul fallen und fing laut an zu lachen.
"Aaaaalsoooo~ Hilst du mir diesen Menschen weiterhin eine Lektion zu erteilen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Dorndorf    Mo 06 Mai 2013, 01:29

Ich war vor diesen verflixten Wachen entkommen... Ich fasste mir an die Wunde, mein Gesicht war schon wieder normal und nicht mehr so wütend. Ich lies eine Aura zur Zange werden und zog mir damit die Patronen raus was nicht allzu schmerzlos. Die Aura zog sich in meine Kugel zurück, die Wunden konnten sich gern selber verschließen. Erst jetzt realisierte ich die zwei Personen... Jemand neues und wieder dieses... Mädchen das mich nicht allzu sehr leiden konnte. Ich zeigte mich und hörte deren Gespräch... Der Mann schien sein Dorf nicht leiden zu können, es sah sogar sehr nach hass aus. Also hier konnte ich wohl nicht nach Heilung fragen, aber nu8r wegen zwei Schusswunden zurück in die Hölle zu laufenx wäre jetzt nicht so klug. Außerdem käm ich dann wie ein Weichei rüber. Ich schaute sie an und guckte wie schnell sie mich bemerkten. Aber obwohl... Vielelicht wäre es doch nicht so gut ... Ach egal kann nie schaden.

Ich setzte mich auf den Boden, aaah sitzen. Ich merkte das er das Mädchen doer die Frau auf den Boden drückte und fesselte, ich hob die Hand. Hey, was machst du denn da? Ich winkte zu dem merkwürdigen Typen und setzte ein falsches aber echtaussehendes Lächeln auf. Klar sie war nicht meine Rasse oder Sonstiges, aber bekannte Leute wollte ich nicht vor meinen Augen abgeschlachtet sehen. Sie aht dir doch ncihts getan, glaube ich... Ähm sie tut aqber nur ihren Job. Lächelte ich erneut, ich stand auf im Fall der Fälle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    Do 09 Mai 2013, 23:47

"Aaaaalsoooo~ Hilst du mir diesen Menschen weiterhin eine Lektion zu erteilen?"

Ich starrte den Lykaner an. Noch immer hatte er mich mit seinen Pfoten auf den Boden genagelt und zeigte mir seine sabbernden Zähne. In den ersten Sekunden war ich vor Angst gelähmt, da ich mich seit meinem letzten Treffen mit meinem Bruder nciht mehr so nahe bei einem Werwolf befunden hatte. Doch seine folgenden Worte weckten zu viele Gefühle in mir, als dass die Angst noch Platz gehabt hätte. Ich empfand Trauer und Mitleid. Doch am meisten spürte ich Wut. Wut auf die Dorfbewohner...und Wut auf King Anderson!

"Wie kannst du es wagen mich so etwas zu fragen!? Diese Menschen sind vielleicht die abscheulichsten Vertreter ihrer Rasse und das ist alles was dir als Lösung dazu einfällt? Ihre Häuser zerstören und deine eigene Wut abzulassen?" Ich war nahe dran ihn anzuschreien und als ich mich unter seinem Griff wehrte war er so überrascht von meiner Reaktion, dass er mich losließ und ich aufstehen konnte. "Ich bin erst seit wenigen Minuten in diesem Dorf und weißt du was das erste ist was ich gesehen habe? Weinende Kinder! Du kannst nicht das ganze Dorf nach den Taten Einzelner Beurteilen, das ist doch Wahnsinn. Es muss hier auch einige gute Seelen geben, doch das werden wir nie rausfinden, wenn wir einfach alles zerstören."

Meine Augen wurden glasig, doch Tränen würden meinen Auftritt nur zunichten machen, also hielt ich sie mit aller Kraft zurück. "Wir können nicht alles aus einem Impuls heraus entscheiden. Kaum erfährt die Welt ein weng Unglück, schon wird die Zivilisation aufgegeben. Ich würde dir gerne helfen, die Schuldigen zu finden und zu bestrafen. Doch ich werde dich weder dabei unterstützen noch werde ich tatenlos dabei zusehen, wie du wahllos Leuten ihr Zuhause nimmst." Ich sah ihn entschlossen an und hoffte, dass ich nicht zu viel Unsinn geredet hatte und er verstehen würde, dass ich durchaus auf seiner Seite sein konnte.

Doch bevor der Lykaner etwas sagen konnte, hörte ich eine nur allzu vertraute Stimme von hinten. Ich wirbelte herum und erblickte den vermaledeiten Dämon, dem ich mit Minus schon zuvor begegnet war. "Was willst du denn hier?"
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    Fr 10 Mai 2013, 07:24

Selbstsicher grinste ich sie nach meiner Frage an, jedoch konnte ich nicht ahnen, was danach aus ihr heraus brach.
"Wie kannst du es wagen mich so etwas zu fragen!? Diese Menschen sind vielleicht die abscheulichsten Vertreter ihrer Rasse und das ist alles was dir als Lösung dazu einfällt? Ihre Häuser zerstören und deine eigene Wut abzulassen?"
Das zarte Stimmchen dieses Mädchens konnte tatsächlich auch mal laut werden. Durch diese plötzliche und unerwartete Situation lockerte ich den Griff meiner Krallen an ihrer Schulter und sie nutzte die Chance um aus meinen Pranken zu entfliehen.
"Ich bin erst seit wenigen Minuten in diesem Dorf und weißt du was das erste ist was ich gesehen habe? Weinende Kinder! Du kannst nicht das ganze Dorf nach den Taten Einzelner Beurteilen, das ist doch Wahnsinn. Es muss hier auch einige gute Seelen geben, doch das werden wir nie rausfinden, wenn wir einfach alles zerstören."

Ich richtete meinen Blick auf die Menschen die das Schauspiel beobachteten. Sie hatte tatsächlich Recht. In den Augen dieser Menschen sah ich, dass sie durchaus nichts mit den missglückten Bauern dieses Dorfes zutun hatten im Gegenteil, sie litten ebenso unter den Stacheleien und Erpressungen wie die restlichen Dörfer.

"Verdammt... sie hat Recht..."

Meine Arme hingen schlaff gen Boden. Mein Blick war gefesselt von den Augen der kleinen Kinder und der älteren Generation.

"Wir können nicht alles aus einem Impuls heraus entscheiden. Kaum erfährt die Welt ein weng Unglück, schon wird die Zivilisation aufgegeben. Ich würde dir gerne helfen, die Schuldigen zu finden und zu bestrafen. Doch ich werde dich weder dabei unterstützen noch werde ich tatenlos dabei zusehen, wie du wahllos Leuten ihr Zuhause nimmst."

Langsam verwandelte ich mich zurück in meine menschliche Gestalt. Bis auf den Wolfsschwanz, die scharfen Zähne und die gelben Augen sah man nun wieder meine normale Form.
Immer noch mit dem Kopf von Yuzuriha abgewand, streckte ich ihr meine Faust entgegen.

"Ich habe verstanden.", sprach ich und mein Blick wanderte zu ihr. "Helf mir die Dörfer und die Bewohner dieses Dorfes von ihren Peinigern zu erlösen."

Den Dämon der zwischendrin auftauchte schenkte ich keinerlei Beachtung, auch wenn er mir schon vorher in der Nase lag.
Es gab wichtigeres.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Dorndorf    Fr 10 Mai 2013, 09:41

Das Geschehen das die beiden fortführten beobachtete ich, natürlich bemerkte man mein auffälliges Verhalten das kaum zu übersehen war. Nun schaute ich mich um erst jetzt realisierte ich das hier wirklich vieles niedergebrannt, zerstört, zertrümmert war, ein schöner Anblick war es nicht. Die Frau fragte mich. "Was willst du denn hier?" Ich schaute sie mit einer hochgezogenen Augenbraue an. Ich fand die Begrüßung jetzt nicht gerade nett, aber was kann man vom letzten Treffen großartig erwarten? Ach bitte, das ist nicht nett jemanden einfach mit einem ''Was willst du denn hier?'' zu begrüßen, eine schöneres ''Hallo'' fiel dir wohl nicht ein, auf diese schnelle. Und du weißt genau was ich hier will! ....... Stille machte den Raum platz, und schon öffnete sich mein Mund nach dem ich Luft schnappte. Oder hast du etwa schon wieder das letzte Treffen evrgessen beziehugsweise verdrängt, achja by the way - hast du ihn vielleicht gesehen? Ich schaute auch zum Werwolf der sich wieder in einen Jungen verwandelt hatte. Ich hopste über den Brocken aus Gestein worauf ich mich auf ihn setzte. Ich saß wieder etwas wie beim letzten treffen mit dem Mädchen. Also....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    Sa 11 Mai 2013, 07:58

Ich hatte es zwar die ganze Zeit gehofft, aber als King dann doch auf meien worte einzugehen schien war ich mehr als überrascht. Anscheinend hatte ich tatsächlich etwas in ihm freigerüttelt und bedrückten Blicke, die er den Beistehenden zuwarf, sahen ehrlich aus. Mein Glück war so groß, ich könnte weinen! Ich konnte wirklcih etwas bewegen, auch wenn ich diesen kleinen schwachen Körper hatte! Ich konnte Seth wirklich stolz machen und ihm zeigen, dass ich auch zu etwas zu gebrauchen war.

"Ich habe verstanden. Helf mir die Dörfer und die Bewohner dieses Dorfes von ihren Peinigern zu erlösen," er hielt mir kumpelhaft die Faust entgegen. Zögerlich stieß ich mit meiner zierlichen faust gegen die seine; solche Sachen waren nicht gerade mein Ding und ich hatte kaum erfahrung damit. Hoffentlich hatte ich ncihts falsch gemacht...

Über die Definition von Erlösen mussten wir aber später wahrscheinlich nochmal diskutieren. Doch vorersz stellte sich uns ein anderes Problem.
"Wie sollen wir denn die Schuldigen von den Unschuldigen unterscheiden," fragte ich meinen großen bösen (kuschligen) Wolf. Jeder gute Bösewicht konnte uns hier auch das perfekte Opfer vorspielen.

Der Dämon namens Cain sprang immer noch herum und beschwerte sich über meine mürrische Antwort. Widerliche Bestie...was aus der Hölle kam sollte am Besten gleich dort bleiben.
"Willst du hier nur Spürche klopfen oder hast du irgendein Anliegen?" Ich war etwas wütend. Die Anwesenheit von Engeln und Dämonen machte mich generell wütend. Diese übernatürlichen Wesen hatten uns immer nur Unheil gebracht. Konnten sie nicht einfach bleiben wo sie herkamen?
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    Sa 11 Mai 2013, 08:22

Ich grinste Yuzuriha an nachdem sie mir zuerst etwas zurückhaltend die Faust gab.
"Hehe, das müssen wir noch üben Mädel~"

Ein kurzes schütteln und ich lockerte meine Muskeln.
"Wie sollen wir denn die Schuldigen von den Unschuldigen unterscheiden,"

Bei diesem Satz tippte ich auf meine Nase und gab ihr zu verstehen.

Ich bemerkte jedoch wie ihr der Dämon bitter aufzustoßen schien und auch mir ging er langsam ziemlich auf die Nerven.
Es war mir regelrecht egal was für eine Rasse diese Person war, jedoch hasste ich Aufdringlichkeit, und dieser bot es einem ja gerade zu an.

"So du kleiner Pisser. Wie wäre es wenn du dich mal vom Acker machst und uns nicht mehr weiter auf'n Sack gehst, hä?", fragte ich ihn kaltschnäutzig wie eh und je.
Ich hatte einfach keine Lust diesen widerlichen Gestank von ihm weiterhin zu ertragen. Das war das einzige was ich an Dämonen am meisten auszusetzen hatte; ihr Gestank nach Schwefel und Verbranntem.

Anscheinend gab es schon ein vorheriges Treffen zwischen den Beiden, aber dies war mir Relativ.
Ich zuckte mit den Schultern und faltete die Arme hinter meinem Kopf. Erfreut wedelte ich mit meiner Route und leckte mir über die scharfen Zähne.
"Musst nich' gleich so die Fassung verlieren Yuzu, erste Regel ist; Cool bleiben und einen King dabei haben, hehehe.", sprach ich ihr zu und fing an zu lachen. "Und siehe da, du hast kein Ass im Ärmel, sondern einen König."

Zugegeben, es war schon ziemlich eingebildet von meiner Seite aus. Aber so war ich nun Mal und es musste eindeutig sein.
Yuzuriha sah ich jedoch die Verwunderung schon an also schüttelte ich nur den Kopf und ließ gelangweilt meine Mimik hängen.

"Übersetzung: Ich beschütz' dich vor dem Kerl wenn's sein muss, okay?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Dorndorf    Sa 11 Mai 2013, 11:03

Sie verbündeten sich, das Mädchen gab mir wieder nur so eine Antwort. Sie schien ich wohl wirklich nicht netter umstimmen zu können, naja dann lass ich es eben. Man Anliegen bleibt das gleiche, Rache! Mein Gesciht verzögerte sich leicht zu einem fiesen Grinsen das ich schnell aufhob. Als ich aufstehen wollte brach der Stein auf dem ich fast stand zusammen und ich fiel hin. Na du hast aber ganze Arbeit geleistet. Ich erhob mich. Ich lies meinen Blick durch das Feuer schweifen und den Staub der weiterhin über den Boden wehte.

"So du kleiner Pisser. Wie wäre es wenn du dich mal vom Acker machst und uns nicht mehr weiter auf'n Sack gehst, hä?" Ohja die Begrüßungen werden heute auch imemr unfreundlicher, naja die Welt steht am Ende und geht wortwörtlich vor die Dämonen. Also so begrüßt man einen Dämonen? Ich weiß wir sind von niederer Abstammung aber was hab ich denn groß verbrochen? Die Kugel von mir schwebte neben meinen Kopf und zeigte die toten Soldaten aus Japan. ...Touché, das war aber nötig sonst hätten sie mcih gefangen genommen. Ich steckte mit der Kugel den Kopf ein und es sah so aus als würde ich wirklich mit ihr reden, schnell drehte ich mich um. Man sah wirklich das ich wenig richtigen Kontakt gehabt hatte.

"Übersetzung: Ich beschütz' dich vor dem Kerl wenn's sein muss, okay?" Meinte er zu ihr. Also ich biete euch folgendes an. Mein Mund füllte sich kurz mit Luft. Entweder ihr könnt mir ganz lieeeb sagen ob ihr ihn gesehen habt, obwohl ich es nur von dir wissen. Ich zeigte mit dem Finger auf den Wolfskerl und zog ihn schnell zurück, nicht das er noch beißt. Oder, wir kämpfen bis einer extremst blutet. Jedoch würde ich mich auch mit zweiteres verstanden geben. Falls der Wolfskerl vorhatte mich anzugreifen hatte ich meine Abbilder. Diese standen um mich herum und alle in einer anderen Pose. Jeweils 4 waren da die mich beschützen sollten. Mit hoher Konzentration konnte ich es gerade noch shcaffen sie unsichtbar zu halten. So, also. Weißt du wo ein Kerl sein könnte mit einer Sniper das ein außergwöhnliches Symbol hat? Und vielelicht ein Terrorist ist?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    Mo 13 Mai 2013, 06:51

Ich trat ein Stück hinter King, als der Dämon nun doch seine blutrünstige Seite zu zeigen schien. Hatten wir ihn immerhin genug herausgefordert, war er nicht ganz so ruhig wie zuvor und wie schon einmal erkundigte er sich auch bei King nach seinem mysteriösen Feind. Viel ihm nichts besseres ein, als einfach wahllos Leute zu fragen, ohne ihnen überhaupt den Namen zu nennen? Ich bezweifelte, dass King diesen Mann nur mit dieser Beschreibung identifizieren konnte.
Die Frage war nun: würde dem Dämon eine simple Antwort reichen oder wollte er nun seinen Spaß haben, koste es was es wolle?

"Ich denke mit dieser Methode wird deine Suche mehr als lange brauchen," gab ich nur zurück, da Cain von mir ja shcon wusste, dass ich ihm nicht helfen konnte. Ich hielt mich also zurück und überließ King den Fortgang des Gesprächs.

Derweil überlegte ich, wo meine Klinge wohl sein konnte. Sollte hier in Kürze ein Kampf ausbrechen, tat ich gut daran meine Waffe so schnell wie möglich wiederzufinden.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    Mo 13 Mai 2013, 07:32

"Also so begrüßt man einen Dämonen? Ich weiß wir sind von niederer Abstammung aber was hab ich denn groß verbrochen?", fragte er fast schon unschuldig.
Ich ließ einen Seufzter los. "Juunge... du hast es echt nicht so drauf mit Birne einschalten, oder?"

Langsam wurde mir das ganze zu nervig. Wenn diese Dämon nicht mal selbst wusste wen er dort suchte, wie sollten wir?
Diese Dummheit widerte mich langsam an. Ich hatte nur noch das Bedürfnis die Welt von dieser absurden Sinnlosigkeit, die sich Dämon schimpfte, zu befreien.
Aber sollte ich mir wirklich die Krallen an ihm dreckig machen? Nein. Das hob ich mir für die Dorfoberhäupter auf.

"Also, sorry wenn ich dich enttäuschen muss aber ich habe keinen Plan wen du suchst."
, antwortete ich ihm dann verspätet und ging langsamen Schrittes an ihm vorbei.

Ohne auch nur einen Funken Respekt vor der niederen Kreatur zu verspüren ignorierte ich ihn weiter.
An einem Felsen blieb ich dann stehen und bückte mich. Meine Hände legten sich unter den Brocken und ich schob ihn so mit minimaler Kraft beiseite. Unter diesem Felsen war das Schwert, welches Yuzuriha mir zuvor entgegen warf.
Ich packte es und warf es ihr zurück. Es landete direkt vor ihren Füßen und steckte im Boden.

"Auf meinen Riecher kann man sich immer verlassen, hehe."

Und mit diesen Worten erstrahlte mein Gesicht mit einem breiten Grinsen. Meiner Nase konnte man nun Mal nichts vormachen.
Mit einem Rück verwandelte ich mich wieder in meine Werwolfsform und streckte die Krallen in die Luft. Ich ging in die Hocke, und um mir den Weg zu sparen sprang ich kurz empor und landete wieder bei Yuzuriha.
"Steig auf.", sagte ich und ging gebückt auf alle viere.
Yuzuriha stockte kurz und fing an zu zittern.
"Jetzt mach dir mal nich' ins Höschen, ich bin immer noch ich nur in Hündchenvariante.", scherzte ich um ihr die Angst ein wenig zu nehmen.
Um sich nichts anmerken zu lassen stieg sie kurzerhand dann doch auf.


"Soo, sorry wenn wir jezz tschau sagen müssen, dein Gestank macht mich einfach fertig.", waren meine letzten Worte an den Dämon und ich lief an ihm vorbei in Richtung Dorfmitte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cain Driels
4. Zirkel: Racheengel
4. Zirkel: Racheengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 109

BeitragThema: Re: Dorndorf    Mo 13 Mai 2013, 07:46

Lange Antworten aber kurzer Sinn, sie konnten mir nicht irgendwie helfen. Ich hopste auf und woanders hin, schade aber vielelicht sollte ich wirklich die Person besser bekannt machen die ich frage... Oder die suche nach ihm aufgeben, ich fidne ihn anschließend doch nicht... Meine Hoffnung ging etwas zugrunde, also als erstes sollte ich wohl reisen, wenn ich einen Ort finde - außer der Hölle - und dieser Dämonenfreundlich ist sollte ich mich da mal umschauen. Von der Dämonenfreundlichkeit würde ich aber doch wieder abschweigen da wir Dämonen verhasst sind, dummes Handicap!

Tbc: Korea- Seoul
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dorndorf    Di 14 Mai 2013, 06:17

Erleichtert blickte ich über die Schulter und sah, wie sich Cain in die andere Richtung davonmachte. Lykaner machten mir vielleicht Angst, aber Dämonen waren einfach widerlich. Als King mich auf seinen Rücken holen wollte, zögerte ich erst und begann wieder einen kleinen Zitternafall. Doch solangsam merkte ich, dass diese grundlegende Angst einfach unsinnig war. Um es genau zu nehmen war es sogar ziemlich bequem hier oben.
Ich griff etwas fester in sein Fell und spürte die Wärme die von ihm ausging.
Nicht jeder Lykaner war schlecht. Manche waren vielleicht rüpelhaft und etwas angsteinflößend. Aber tief innen drin, konnten sie auch liebenswürdig sein.

"Also wo führt dich deine Nase hin?" rief ich King zu während er durch die Straßen lief. Wir schienen uns dem Inneren des Dorfes zu nähern und kamen zu einer Art Rathaus. Es war ein prächtiges Gebäude, das im starken Kontrast zu den eher schlichten und fast ärmlichen Häusern stand.
Nach oben Nach unten
King Anderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Dorndorf    Di 14 Mai 2013, 06:55

Nach einigen schnellen Schritten erreichten wir das Ziel.
"Ganz genau hier hin.", antwortete ich Yuzuriha.

Ich erhob meine Nase und "tastete" die Luft ab. Es roch eigenartig. Zwar bemerkte ich den Duft schon vorher, jedoch wurde er nun stärker und stechender. Es war der gleiche Duft wie der des Dämons von gerade eben, jedoch war er schwächer.
Man konnte davon ausgehen, dass die Menschen die die Dörfer tyrannisierten von Dämonen beeinflusst wurden. Man könnte es wohl eher als 'infiziert' beschreiben. Infiziert von Rache, Mordgeilheit und Neid.

Ich schritt an die Tür des gewaltigen Rathauses und brach sie mit einem leichten Kick auf.
Danach beugte ich mich wieder, damit Yuzuriha von meinem Rücken steigen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dorndorf    

Nach oben Nach unten
 
Dorndorf
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Caelum et Orcus :: Off-Topic :: Archiv-
Gehe zu: